Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Beispiel Griechenland

Griechenlandgeriet 2010 in große Probleme, welche starke Auswirkungen auf die Bevölkerung, die Schulden, die Zinsen und die Anleihekurse hatte. Glücklicherweise war und ist Griechenland der Europäischen Union und ebenfalls Mitglied der Europäischen Währungsunion. Dank dieses Umstandes wurde Griechenland massiv geholfen, auch wenn dies mit harten Auflagen seitens der EU verbunden war.

Die Gesamtsituation führte dazu, dass sich die Zinsen drastisch erhöhten, denn wie wir bereits gelernt haben, sind die Zinsen ein Maß für das Risiko. Aufgrund steigender Zinsen sind die Anleihekurse massiv gefallen. Ohne den Schutz der EU wären die Anleihekurse dramatisch gefallen, doch man wusste oder ahnte, dass Griechenland nicht fallen gelassen wird. Dies machten sich einige Anleger zu nutze und kauften Staatsanleihen. Es stand zwar zu befürchten, dass es einen Schuldenschnitt geben könnte, was natürlich auch die Staatsanleihen betrifft, aber selbst unter diesem Gesichtspunkt war es für viele institutionelle Anleger ein lohnendes Geschäft.

Wie entwickelten sich die griechischen Staatsanleihen?

Die Zinsen der 10-jährigen griechischen Staatsanleihen gingen quasi durch die Decke und dies war kein Ereignis, was in wenigen Tagen geschah. Wie man im folgenden Bild sieht, zog sich die Entwicklung über wahnwitzige 2 Jahre hin und erreichte 2012 den Höhepunkt. Der Zinssatz zu diesem Zeitpunkt betrug fast 45%:

 

Aufgrund der konträren Entwicklung zwischen Anleihekurs und Zinsen, fielen die Anleihekurse ins Bodenlose und mutige Käufer konnten Ende 2011 riskante Schnäppchen machen und zu Kursen unterhalb von 30 kaufen. 

Der Schuldenberg Griechenlands hatte Ausmaße angenommen, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr bedient werden konnten. Aus diesem Grund war ein Schuldenschnitt in aller Munde. Kluge Anleger rechneten fleißig hin und her und gingen unter pessimistischen Annahmen davon aus, dass sie selbst bei einem Schuldenschnitt noch einen sehr ansehnlichen Verdienst erwirtschaften konnten.

Veränderung der Zinsstrukturkurve

Die folgende Grafik zeigt sehr deutlich, wie sich die Zinsstrukturkurve innerhalb der ersten 6 Monate der Krise veränderte:

Man erkennt auch, dass sich das kurze Ende wesentlich stärker veränderte und sich dadurch eine inverse Zinsstrukturkurve entwickelte, d.h. die Zinsen am kurzen Ende sind höher als die Zinsen am langen Ende.

Wie hätte man diese Situation mit Spreads nutzen können?

Es war abzusehen, dass sich der Zinssatz anheben wird und sich die Zinsstrukturkurve verflachen oder sogar umkehren (kurzes Ende höher als das lange Ende) wird. Ein möglicher Trade in einem solchen Umfeld ist es kurzlaufende Staatsanleihen zu verkaufen und gleichzeitig langlaufende Staatsanleihen zu kaufen.

Alternativer Spread

Eine andere Option besteht darin, dass man sich ein besonders sicheres Land (hohe Bonität) im gleichen Währungsraum sucht und dann Staatsanleihen mit gleicher Laufzeit tradet. Ein guter Spot war Deutschland als Counterpart. 

Bei diesem Trade verkauft man z.B. 2-jährige griechische Staatsanleihen und kauft 2-jährige deutsche Staatsanleihen. Dies ist deswegen besonders gut, weil auch eine erhöhte Nachfrage nach deutschen Staatsanleihen als "sicheren Hafen" besteht.

Kann sich Griechenland wiederholen?

Ja, man kann dies nicht ausschließen und es lohnt sich die Augen offen zuhalten, auch wenn, wie oben zu sehen, keine wirkliche Eile geboten ist. Aktuelle Kandidaten für größere Probleme sind Italien und Portugal, wenngleich gesagt werden muss, dass sowohl die EU als auch die EZB aus den Fehlern im Griechenland-Dilemma gelernt haben, wir wissen aber auch, dass ich Geschichte wiederholt.

Wer sich die Mühe macht und über den Tellerrand hinausschaut, der kann auch Spots außerhalb der EU finden, so z.B. in Argentinien, Latainamaerika oder Afrika.

Markets.com

Markets.com
Minimum Deposit$100
Average Spread2,2 pips
RegulationCySEC, FSB
Founded2010

Why

Get 12-month Premium Membership for free. Deposit and send us an email to premium@tradimo.com to claim your free Premium Membership.

eToro

eToro
Minimum Deposit$200
Average Spread3 pips
RegulationFCA
Founded2008

Why

Get 12-month Premium Membership for free. Deposit and send us an email to premium@tradimo.com to claim your free Premium Membership.

show less