Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Tatkraft bei der Geldanlage

Wie auch bei allem anderen im Leben kannst Du unmöglich Erfolg haben bevor Du anfängst. Du wirst eine Menge dazu lernen, wenn Du etwas Geld in die Hand nimmst und es investierst. Warum das so ist? Ganz einfach: Geld hat die positive Eigenschaft, dass es Dich sehr schnell lernen lässt. Dein Ziel wird es sein immer profitablere Investitionen zu tätigen und Dein Vermögen und Deine Rendite immer weiter auszubauen. Dabei tragen gerade Deine "Fehler" - Fehler sind nichts anderes als Feedback des Lebens - besonders zu der Maximierung Deiner Rendite und Deines Vermögens bei. Du wirst automatisch dazu lernen und binnen kürzester Zeit wirst Du in der Lage sein profitable Investitionen von weniger profitablen Investitionen zu unterscheiden. Dafür wird das Geld schon sorgen. Und sobald Du auf den Geschmack der profitablen Investitionen gekommen bist, wirst Du Dich automatisch immer weiterbilden, um weitere Möglichkeiten der Geldanlage für Dich nutzen zu können. Doch das geht nur, wenn Du auch anfängst zu handeln. Es ist töricht vom Leben etwas zu erwarten, wenn Du nicht bereit bist etwas zu bewegen, zu investieren.

Bei all dem Investieren wird Deine Einstellung zu Geld und zum Investieren eine große Rolle dabei spielen, ob Du letztlich Gewinne einfahren, Deine Rendite steigern und Dein Vermögen vermehren kannst. Und gerade Deine Einstellung in Bezug auf "Fehler" wird Dich sehr weit bringen können, wenn Du "Fehler" als Möglichkeit etwas Neues zu lernen ansiehst und nicht als "Fehler" im wörtlichen Sinne. Für mich gibt es z. B. so etwas wie "Fehler" nicht. Wann immer ich in einem Spiel - und das Investieren ist nichts anderes als ein sehr interessantes und lohnenswertes Spiel für mich - vermeintlich verliere, gewinne ich im Grunde. Sobald ich eine neue Lektion des Lebens mache, sage ich mir den folgenden Satz: Und wieder habe ich etwas gelernt, das ich das nächste Mal besser machen kann. Und das ist schon alles. Es gibt immer etwas zu lernen. Ganz gleich wie schwierig die jeweilige Situation auch sein mag. Anschließend geht es weiter und man konzentriert sich auf die neuen Vorhaben und Projekte, die vor einem liegen.

Man sagt, dass Kontrolle und Glücksempfinden nah beieinander liegen. Zwar haben wir in einer vorangegangenen Lektion bereits besprochen, dass wir Menschen im Leben nur wenig wirklich unter Kontrolle haben können, jedoch unterliegt unsere Reaktion auf eine bestimmte Situation immer unserer alleinigen Kontrolle. Und diese Kontrolle, die Macht über unsere eigenen Gedanken, Emotionen und Handlungen, können wir nutzen, um das Maximum aus jeder Situation herauszuholen. Weiterhin solltest Du Dir dessen bewusst sein, dass Du die alleinige Verantwortung für Deine finanzielle Situation trägst bzw. in welche Richtung diese sich entwickelt. Mach Dir das bitte deutlich, denn das ist ein entscheidender Punkt auf dem Weg zum finanziellen Erfolg. Auch wenn das gerade vielleicht schwierig für Dich nachzuvollziehen ist, so bedenke bitte auch welche Macht mit der vollständigen Verantwortung einhergeht. Du kannst entscheiden in welche Richtung sich Deine finanzielle Situation in Zukunft entwickeln soll. Du kannst darüber entscheiden welche Schritte Du gehen willst, um finanziellen Erfolg in Dein Leben zu ziehen. Du kannst Dir überlegen wie Du Deine Einnahmen maximieren und Deine Ausgaben minimieren kannst. Du kannst entscheiden welche Möglichkeiten der Geldanlage Du in Zukunft für Dich nutzen möchtest, um Dein Vermögen zu vermehren. All diese Macht steht Dir jetzt in diesem Moment zur Verfügung und wird Dir auch in Zukunft zur Verfügung stehen, wenn Du Dich dafür entscheidest die volle Verantwortung für Deine Situation - auch für Deine finanzielle Situation - zu übernehmen und niemand anderen dafür verantwortlich zu machen.

 

Das Wichtigste auf einen Blick:

 

  1. Alles Studieren nützt nichts, wenn man nicht ins Handeln kommt.

  2. Man sagt, dass Kontrolle und Glücksempfinden nah beieinander liegen.

  3. Fehlschlag? Nein! Feedback? Ja!

  4. Sei auf Enttäuschungen vorbereitet und verwandle sie in Deinen persönlichen Reichtum.

  5. Übernehme die volle Verantwortung für Deine finanzielle Situation - und auch für all die anderen Situationen in Deinem Leben.

  6. Die volle Verantwortung für etwas zu übernehmen kann im ersten Moment sehr erschreckend wirken. Gleichzeitig geht mit der vollen Verantwortung aber auch die volle Macht über die jeweilige Situation einher.

  7. Und denk immer daran: Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen.

 

 

Jetzt wird es aber wirklich Zeit für die Praxis. In der nächsten Lektion schauen wir uns an, wie das Kochrezept und der passende Kochtopf für den Vermögens-Autopiloten aussieht.

show less