Welcome to the new Tradimo learning platform. If you come from the previous version of Tradimo, you need to register again. Apologies for the inconvenience

Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/2:51

Erkenne das Gap

Beim Betrachten eines Candlestick-Charts erkennst du ein "Gap", wenn der Schlusskurs eines Candlesticks und der Eröffnungskurs des nächsten Sticks eine Differenz aufweist. In einem Chart sieht dies aus wie ein leerer Bereich zwischen den Candlesticks.

Wirf einen Blick auf folgenden Chart:

  1. Der Candlestick wird viel tiefer als der Schlusskurs des Vortages eröffnet. 
  2. Die grüne Fläche zeigt das Gap zwischen den Candlesticks.

Wie oben dargestellt, ist das Gap der leere Bereich zwischen dem Ende einer Trading-Periode und der Eröffnung der nächsten Periode.

Häufig wird nach dem Auftreten eines Gaps diese Lücke wieder "geschlossen". Mit anderen Worten, der Kurs – hier am Beispiel des obigen Charts – wird mindestens so hoch wie die Länge des grünen Bereichs steigen.

Ein Gap muss nicht immer über Nacht entstehen, wenn die Märkte geschlossen sind. Es kann auch in einem kleineren Zeitrahmen im Laufe des Tages auftreten.

 

Wirf einen Blick auf folgenden Chart:

Mit dem Wissen, dass im Falle eines Gaps der Kurs diese Lücke wahrscheinlich wieder schließen wird, können wir dies mit zwei Methoden zu unserem Vorteil nutzen:

  • Einen Trade zum Schließen des Gaps platzieren.
  • Einen Trade nach dem Schließen des Gaps platzieren.

Lerne als nächstes die erste Methode beim Gap-Trading.