Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/7:29

Verfeinern der Aktienauswahl

Nachdem du entschieden hast, wie du dein Aktienportfolio im Hinblick auf Branchen und Aktienklassen unterteilen möchtest, suchst du als Nächstes geeignete Aktien aus, in die du eventuell investierst.

In dieser Phase ist es noch nicht nötig, sich auf nur 15 Titel zu konzentrieren. Suche beliebig viele Aktien aus. In dieser Lektion werden wir erklären, wie du diese anfängliche Auswahl verfeinerst – wobei du wahrscheinlich auch bei der Vorauswahl schon bestimmte Kriterien anwendest, um ungeeignete Titel auszuschließen. Wir zeigen dir, wie du anhand einer genaueren Analyse geeignete Titel wählen kannst, um das von dir gewünschte Portfolio zusammenzustellen.

Angenommen, du möchtest mindestens ein hoch kapitalisiertes Versorgungsunternehmen mit in dein Portfolio aufnehmen. In diesem Fall siehst du dir verschiedene Versorgungsaktien an und findest heraus, welche die besten langfristigen Aussichten bieten.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, Aktien zu vergleichen. Bei Titeln von Unternehmen derselben Branche ist das natürlich am einfachsten.

Nachdem du entschieden hast, wie du dein Portfolio im Hinblick auf Branchen und Aktienklassen aufteilen möchtest, musst du eine genauere Analyse vornehmen. So findest du die Unternehmen mit der besten Performance und erzielst das Engagement, das du anstrebst.

 

Diese Checkliste hilft dir bei der Analyse und Beurteilung:

Performance

Die historische Aktienkursentwicklung eines Unternehmens kann dir helfen, abzuschätzen, in welchem Umfang seine Aktien künftig im Wert steigen oder fallen. Dies gilt ebenso für die Performance einer Branche insgesamt.

  • Sieh dir an, wie die Branche insgesamt in den letzten 12 Monaten bis fünf Jahren im Vergleich zum Aktienmarkt abgeschnitten hat. Idealerweise sollte die Branche mindestens ein dem Index entsprechendes Wachstum gezeigt haben – besser noch ein darüberliegendes.
  • Betrachte als Nächstes, wie der Aktienkurs des Versorgungsunternehmens, an dem du interessiert bist, in den vergangenen 12 Monaten bis fünf Jahren im Vergleich zu Kursen anderer Titel in dieser Branche abgeschnitten hat. Im Idealfall solltest du einen überdurchschnittlichen Anstieg bei gleichzeitig möglichst geringer Volatilität feststellen.

Dividenden

Dividendenausschüttungen eines Unternehmens können den langsamen Kursanstieg von Unternehmen mit niedrigerem Risiko wettmachen. Dies ist also ein wichtiger Aspekt für dich. Auch hier betrachtest du wieder die vergangene Entwicklung, um die künftige vorherzusehen.

  • Vergleiche die Dividendenausschüttungen des Unternehmens über die vergangenen 12 Monate bis fünf Jahre hinweg mit denen anderer Unternehmen in der Branche.
  • Achte auf Anstieg oder Rückgang ausgeschütteter Dividendenbeträge. Du solltest ein Unternehmen aussuchen, dessen Dividenden gleich bleiben oder zunehmen.
Suche nach einem Unternehmen, das in den vergangenen 12 Monaten bis fünf Jahren regelmäßig gute Dividenden ausgeschüttet hat – vorzugsweise steigende Dividenden.

 

Analystenerwartungen

Professionelle Analysten bieten nützliche Informationsquellen für Privatinvestoren. Sie haben die Zeit und das Fachwissen, um Unternehmen genauer zu analysieren, als dir wahrscheinlich möglich ist.

  • Sieh dir Kauf- und Verkaufsempfehlungen von Analysten an und lies dazugehörige Anmerkungen, um die Gründe und Denkweise der Analysten besser zu verstehen. Selbst, wenn du die Empfehlung nicht befolgst, gewinnst du möglicherweise nützliche Kenntnisse über die Unternehmen und die Branche.

Fundamentalforschung

Vierteljahresberichte oder Jahresabschlüsse von Unternehmen sind ausgezeichnete Informationsquellen. Du gewinnst einen genaueren Eindruck von der Stärke, der Performance und dem Management eines Unternehmens.

  • Betrachte Kennzahlen des Unternehmens, das dich interessiert, beispielsweise das Kurs-Gewinn-Verhältnis oder den Verschuldungsgrad, und vergleiche sie mit denen anderer Unternehmen derselben Branche. Im Modul über Aktien- und Unternehmensbewertung findest du eine genaue Aufstellung darüber, welche Zahlen worüber am aussagefähigsten sind.
  • Sieh dir den Cashflow des Unternehmens an. Idealerweise wählst du ein Unternehmen mit hohem, beständigem und weiter wachsendem Cashflow.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verschuldung. Achte darauf, dass das Unternehmen seine Darlehenskosten problemlos decken kann und das geliehene Geld zur Umsatz- und Gewinnsteigerung nutzt.
  • Lies die vom Unternehmen selbst erstellten Prognosen, die beständiges Umsatz- und Einkommenswachstum zeigen sollten.
  • Erwäge die Strategie des Unternehmens. Es sollte fundierte Zukunftspläne und konkrete Ideen zur Wachstums-, Effizienz- und Performancesteigerung haben.
Lies Finanzberichte, um ein Unternehmen mit solider Finanzlage, Performance, Bewertungskennzahlen und fundierten künftigen Wachstumsplänen zu finden.

 

Technische Analyse

Technische Analyse kann dir dabei helfen, historische Muster bei Aktienkursbewegungen des Unternehmens zu identifizieren. Diese kannst du mit denen anderer Unternehmen vergleichen, um künftige Entwicklungen vorherzusehen.

  • Achte auf wesentliche Muster – beispielsweise Trends, Umkehrungen, Volatilität – bei Kursbewegungen der Unternehmensaktien in den letzten 12 Monaten bis fünf Jahren.
  • Achte auf wesentliche Kursniveaus. Gibt es Widerstandsniveaus, an denen der Aktienkurs wiederholt abprallte? Diese könnten auf eine Obergrenze für den Wert deiner Investition hindeuten und sollten daher möglichst hoch liegen.

Aktienscreener

Einen Aktienscreener kannst du kostenlos online nutzen. Auf Knopfdruck lassen sich Unternehmen in einer ganzen Branche anhand einer Kombination aus Fundamental- und technischen Kriterien vergleichen, die du selbst aufgrund deiner Investitionsziele festlegst.

Ein solcher kostenloser Aktienscreener ist YCharts, verfügbar in englischsprachigen Ländern. Du kannst auch einfach „kostenloser Aktienscreener“ googlen.

  • Beurteile damit, wie unter- oder überbewertet das Unternehmen, das dich interessiert, im Vergleich zu anderen in der Branche ist.
  • Außerdem hilft dir der Aktienscreener, Unternehmen zu identifizieren, deren Aktienkurs deinem Investitionsziel entsprechend Wachstum und einen beständigen Aufwärtstrend zeigt.
Benutze einen Aktienscreener, um ein Unternehmen zu finden, das aktuell im Vergleich zu anderen in der Branche unterbewertet ist und mit dem du voraussichtlich dein Investitionsziel erreichen kannst.

 

Nachrichtenmeldungen

Berichterstattung in Medien kann dir helfen, über Performance, Pläne und eventuelle negative Entwicklungen, die den Aktienkurs eines Unternehmens herabdrücken könnten, auf dem Laufenden zu bleiben.

  • Verfolge jeden Tag die Finanzpresse. Setze E-Mail-Alerts ein, um sofort über Veröffentlichung von Meldungen über das Unternehmen, das dich interessiert, benachrichtigt zu werden.
  • Suche online nach in den letzten fünf Jahren veröffentlichten Nachrichtenmeldungen über das Unternehmen, in das du eventuell investierst. Ein Interview mit dem Geschäftsführer kann beispielsweise selbst dann nützlich sein, wenn es schon mehrere Jahre zurückliegt. Du kannst bewerten, in welchem Umfang das Unternehmen seither seine Ziele erreicht hat.

Deine Auswahl ist letztendlich immer subjektiv

Jeden der obigen Schritte zu durchlaufen hilft dir, die Unternehmen in einer Branche zu identifizieren, die voraussichtlich am besten abschneiden werden und deiner Risikobereitschaft entsprechen.

Denke daran, dass die Titelauswahl letztendlich immer subjektiv ist. Es gibt keine „allgemeingültige“ Methode, die einen Erfolg garantiert.

Selbst ein automatischer Online-Aktienscreener wendet nur die Kriterien an, die du eingibst. Ob du beispielsweise das Kurs-Gewinn-Verhältnis eines Unternehmens oder den Verschuldungsgrad als wichtiger siehst, ist Ansichtssache. Es ist durchaus möglich, dass du deine Ansicht über die Zeit hinweg änderst.

Denke daran, dass die Auswahl von Titeln für ein Portfolio immer ein subjektiver Prozess ist. Es gibt keine „allgemeingültige“ Erfolgsmethode.

 

Zusammenfassung

In dieser Lektion hast du gelernt, dass ...

  • ... du, sobald du beschlossen hast, wie du dein Portfolio im Hinblick auf Branchen und Aktienklassen aufteilen möchtest, genauere Analysen vornehmen musst.
  • ... falls du beispielsweise in Aktien mindestens eines Versorgungsunternehmens investieren möchtest, du Versorgungsaktien im Markt vergleichen und herausfinden musst, welche die besten langfristigen Aussichten aufweisen.
  • ... du idealerweise ein Unternehmen wählen solltest, dessen Aktienkurs den vergleichbarer Unternehmen in den letzten 12 Monaten bis fünf Jahren übertroffen hat.
  • ... du ein Unternehmen finden solltest, das in den letzten 12 Monaten bis fünf Jahren regelmäßig gute, am besten steigende, Dividenden ausgeschüttet hat.
  • ... du ein Unternehmen wählen solltest, das Analysten empfehlen.
  • ... du Finanzberichte lesen solltest, um ein Unternehmen mit solider Finanzlage, Performance und Bewertungskennzahlen und fundierten künftigen Wachstumsplänen zu finden.
  • ... du anhand technischer Analyse ein Unternehmen finden solltest, dessen historischer Aktienkurs einen beständigen Aufwärtstrend mit hohen oberen Widerstandsniveaus zeigt.
  • ... du einen Aktienscreener nutzen solltest, um ein aktuell unterbewertetes Unternehmen zu finden, mit dem du voraussichtlich dein Investitionsziel erreichen kannst.
  • ... du die Berichterstattung in der Presse verfolgen solltest, um über Änderungen von Strategie oder Performance des Unternehmens auf dem Laufenden zu bleiben.
  • ... du daran denken solltest, dass die Auswahl von Titeln für ein Portfolio immer subjektiv ist. Es gibt keine „allgemeingültige“ Erfolgsmethode.