Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Wirtschaftsdaten & Aktienkurse

Wirtschaftlichen Daten reflektieren die Gesundheit der Gesamtwirtschaft und liefern eine Momentaufnahme der Wirtschaftsbedingungen, mit denen Unternehmen arbeiten mussten.

Diese Daten werden auch von der Regierung genutzt, um die Wirtschaftspolitik anzupassen, und können daher Erwartungen schüren, dass Regierungsaktionen wie beispielsweise eine Änderung der Zinssätze oder Steuersätze anstehen. Dies kann wiederum die gesamte Geschäftswelt beeinflussen.

Die Bekanntgabe von wichtigen Wirtschaftsdaten wird daher von Aktientradern mit Spannung erwartet. Diese nutzen die Daten, um zu bestimmen, ob der Kurs einer Aktie steigen oder fallen wird.

Wirtschaftliche Daten reflektieren die Gesundheit der Gesamtwirtschaft und liefern eine Momentaufnahme der Trading-Bedingungen, mit denen Unternehmen momentan leben. Aktienhändler nutzen die Bekanntgabe von Daten, um herauszufinden, ob eine Aktie steigen oder fallen wird.

 

Da es sehr viele Trader gibt, die auf die Veröffentlichung der neuesten Daten und deren Auswirkungen warten, kann das Volumen an Tagen großer Bekanntgaben riesig sein. Aktienpreise sind deswegen in diesen Zeiten häufig sehr volatil.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Wirtschaftsdaten fast immer eher die Vergangenheit als die Gegenwart darstellen. Es gibt eine zeitliche Verzögerung zwischen der Messung der Daten und deren Bekanntgabe. Wie "up-to-date" die Daten bei der Bekanntgabe sind, kann beeinflussen, wie groß der Einfluss auf den Aktienmarkt ist.

Das Volumen des Aktienhandels kann an Tagen, an denen wichtige Daten veröffentlicht werden, riesig sein, weswegen die Preise häufig sehr volatil sind.

 

Einige der wichtigsten und am stärksten beobachteten Wirtschaftsdaten sind die folgenden:

Bruttoinlandsprodukt

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) misst den Marktwert aller fertiggestellten Güter und Dienstleistungen, die in dem Land produziert wurden.

Das BIP wird als Messinstrument für die Gesundheit der Gesamtwirtschaft gesehen und hilft Investoren zu bestimmen, ob eine Wirtschaft wächst oder schrumpft.

Ein positives BIP wird daher normalerweise die allermeisten Aktien von Unternehmen ankurbeln, da diese in Zeiten von Wirtschaftswachstum bessere Ergebnisse erzielen, weshalb Investoren in diese Aktien investieren wollen.

Ein positives BIP wird die Aktien der meisten Unternehmen ankurbeln, da die allermeisten Unternehmen in Zeiten eines Wirtschaftswachstums bessere Ergebnisse erwirtschaften. Daher wollen mehr Investoren in diese Aktien investieren.

 

Arbeitsmarktlage

Die Arbeitslosigkeit misst den prozentualen Anteil an Arbeitskräften, die momentan arbeitslos sind und aktiv eine Beschäftigung suchen.

Niedrige Arbeitslosigkeitsraten indizieren, dass mehr Konsumenten frei verfügbares Einkommen besitzen, um damit Waren und Services von Unternehmen zu erwerben. Dadurch steigen die Einnahmen der Unternehmen und damit auch der Aktienkurs.

Eine niedrigere Arbeitslosigkeit gibt den Investoren auch mehr Vertrauen in die Gesamtwirtschaft, wodurch die Risikobereitschaft und die Bereitschaft, Aktien zu kaufen, stärker werden. Diese höhere Nachfrage lässt Aktienkurse normalerweise ansteigen.

Der amerikanische "Non-Farm Payroll Report", der jeden ersten Freitag des Monats veröffentlicht wird, misst die Anzahl der Jobs, die in den USA hinzugekommen sind oder verloren wurden.

Da Arbeitslosigkeitsstatistiken die Lage einer Wirtschaft reflektieren und die USA die weltgrößte Wirtschaft ist, haben alle Investoren einen Blick auf den Non-Farm Payroll Report und sehen diesen als Messinstrument für die globalen wirtschaftlichen Aussichten.

Ein guter oder schlechter Non-Farm Payroll Report kann daher auch Unternehmen beeinflussen, die nicht in den USA operieren.

Eine niedrige Arbeitslosigkeit zeigt, dass die Konsumenten mehr frei verfügbares Einkommen haben, das sie nutzen können, um die Waren und Dienstleistungen von Unternehmen zu kaufen. Dies ist gut für die Unternehmen, weswegen die Aktienkurse steigen.

 

Einzelhandelsumsatz

Der Einzelhandelsumsatz misst, wie viel Geld Konsumenten in Geschäften, Katalogen und online im vergangenen Monat ausgegeben haben.

Die Statistiken werden in verschiedene Sektoren unterteilt, die aufzeigen, wie viel beispielsweise für Kleidung oder Lebensmittel ausgegeben wurde.

Der Einzelhandelsumsatz hat natürlich einen Einfluss auf die Aktienkurse von Einzelhändlern, da der Umsatz aufzeigt, wie gut es diesem Industriesektor geht.

Da die Nachfrage nach speziellen Waren in den Statistiken detailliert aufgelistet ist, können Investoren anhand dieser detailliertere Entscheidungen treffen. Beispielsweise können sie entscheiden, ob sie lieber in die Aktien einer Supermarktkette oder in die eines Modehändlers investieren wollen.

Einzelhandelsumsätze reflektieren auch die Wirtschaft in einem größeren Rahmen, da sie zeigen, wie viel die Konsumenten bereit sind auszugeben und damit auch, wie viel Vertrauen sie in die wirtschaftliche Zukunft haben.

Der Einzelhandelsumsatz macht einen großen Teil des BIP aus, weswegen eine Reihe an Abstürzen der Einzelhandelsumsätze ein frühzeitiger Indikator für eine Rezession sein kann.

Da die Nachfrage nach speziellen Gütern in den Berichten zum Einzelhandelsumsatz detailliert aufgeführt sind, können Investoren diese nutzen, um detaillierte Entscheidungen zu treffen. Sie können zum Beispiel anhand der Zahlen entscheiden, ob sie lieber in die Aktien einer Supermarktkette oder in die eines Modehändlers investieren wollen.

 

Wohnen und Wohnungsbau

Die Wohnungs- und Wohnungsbauindustrie wird als Schlüsselelement jeder Wirtschaft angesehen.

Eine Reihe an Zahlen, unter anderem die neugestarteten Bauprojekte, Baukosten und Hauspreise, werden jeden Monat veröffentlicht, um die Lage dieser Industrie widerzuspiegeln.

Zahlen, die eine hohe Aktivität in diesem Sektor anzeigen, treiben natürlich die Aktienpreise der Bauunternehmen an, da diese mehr Aufträge erhalten.

Eine Bauindustrie, die viele Aufträge hat, kann auch die breitere Wirtschaft unterstützen - und somit auch die Aktienkurse anderer Sektoren -, da neue Jobs entstehen und die Nachfrage nach Rohstoffen, die in der Bauindustrie benötigt werden, steigt.

Hauspreise und Verkaufsdaten werden besonders beobachtet, vor allem in Großbritannien. Höhere Hauspreise sorgen dafür, dass sich die Besitzer wohlhabender fühlen, weswegen sie bereit sind, mehr Geld für Waren und Services von Unternehmen auszugeben. Dies kann daher die Aktienpreise anheben.

Zahlen, die auf eine hohe Aktivität im Bausektor hindeuten, kurbeln die Aktien dieser Unternehmen an, da diese Firmen mehr Aufträge erhalten.

 

Zusammenfassung

In dieser Lektion hast du gelernt, dass...

  • … Wirtschaftsdaten die Gesundheit der Gesamtwirtschaft widerspiegeln und eine Momentaufnahme der Tradingbedingungen sind, mit denen die Unternehmen momentan arbeiten müssen.
  • … diese Daten von der Regierung genutzt werden, um die zukünftige Wirtschaftspolitik zu verbessern. Dies kann zum Beispiel Erwartungen schüren, dass Änderungen der Zinssätze oder Steuersenkungen/erhöhungen anstehen, was wiederum Einfluss auf die gesamte Geschäftswelt hat.
  • … Wirtschaftsdaten eher die Vergangenheit als die Gegenwart reflektieren, da es eine Verzögerung zwischen der Messung und der Veröffentlichung der Daten gibt.
  • … das BIP als Messinstrument für die gesamte Gesundheit der Wirtschaft herangezogen wird und vielen Investoren hilft, zu bestimmen, ob die Wirtschaft wächst oder schrumpft.
  • … ein positives BIP die Aktienpreise der meisten Unternehmen ankurbeln kann, da fast alle Unternehmen in Zeiten eines Wirtschaftswachstums bessere Ergebnisse erzielen.
  • … niedrige Arbeitslosenzahlen darauf hinweisen, dass mehr Konsumenten frei verfügbares Kapital besitzen, um die Waren und Dienstleistungen von Unternehmen zu kaufen. Dies sorgt dafür, dass die Einnahmen und die Aktienkurse der Unternehmen steigen.
  • … Zahlen zum Einzelhandelsumsatz Einfluss auf die Aktien von Einzelhändler haben, da diese Zahlen anzeigen, wie gut es der Industrie geht.
  • … die Zahlen so aufgeschlüsselt sind, dass die Investoren genau die Nachfrage nach spezifischen Gütern einsehen können. Dies kann bei der Entscheidung helfen, in welche Aktien man investieren will - beispielsweise eine Supermarktkette oder einen Modehändler.
  • … Zahlen, die auf eine hohe Aktivität im Bausektor hinweisen, die Aktien von Bauunternehmen in die Höhe treiben kann, da diese mehr Aufträge erhalten.
  • … ein Bausektor mit vielen Aufträgen auch die breite Wirtschaft unterstützen kann - und somit auch die Aktienkurse anderer Sektoren. Dies liegt daran, dass neue Jobs geschaffen werden und die Nachfrage nach Rohstoffen, die zum Bauen benötigt werden, steigt.