Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/3:11

2. Markt-Bedingungen verstehen

Zu wissen, welche Art von Markt-Bedingungen (engl. market conditions) vorherrschen, ist sehr nützlich für das Treffen von Trading-Entscheidungen. Zum Beispiel erkennt man daran, in welche Richtung sich der Markt zu entwickeln scheint oder welche Strategie sinnvoll sein könnte.

Es werden grundsätzlich zwei Arten von Markt-Bedingungen unterschieden: Trend und Seitwärtsbewegung (auch "Ranging").

Markt im Trend (auch: "Trending Market")

Befindet sich der Markt in einem Trend, so bewegt sich der Kurs klar in eine Richtung. Bewegt sich der Kurs nach oben, so nennt man dies einen Aufwärtstrend. Bewegt er sich nach unten, dann liegt ein Abwärtstrend vor.

Von einem  Markt im Trend spricht man, wenn der Kurs eindeutig einem Auf- oder Abwärtstrend folgt.

 

Viele Trader traden in Richtung des Trends, da dies eine höhere Wahrscheinlichkeit für die Rentabilität des Trades bietet. Es ist für Trader von Nutzen, einen Trend frühzeitig erkennen zu können, denn ein früher Eintritt in einen Trend erhöht die Wahrscheinlichkeit eines profitablen Ergebnisses.

Aufwärtstrend

Der unten abgebildete Chart zeigt einen Aufwärtstrend. Es ist klar zu erkenne, dass sich der Kurs nach oben bewegt und der Aufwärtstrend aus einer Reihe von Spitzen und Tälern besteht – der Kurs folgt keiner geraden Linie sondern verläuft wellenförmig. Die Spitzen bilden die so genannten Swing Highs und die Täler bilden die Swing Lows.

  1. Höhere Tiefs
  2. Höhere Hochs

In einem Aufwärtstrend lässt sich die Richtung des Marktes anhand der sukzessive höheren Hochs und höheren Tiefs erkennen.

Abwärtstrend

In einem Abwärtstrend ist es ähnlich und der Kurs bewegt sich in Wellen mit einer Reihe von Spitzen und Tälern, den jeweiligen Hochs und Tiefs, nach unten. Ein Abwärtstrend zeichnet sich durch immer niedrigere Tiefs und niedrigere Hochs aus.

 

  1. Niedrigere Tiefs
  2. Niedrigere Hochs

Du solltest dir vor Augen halten, dass in einem Aufwärtstrend nicht alle Candlesticks bullish und in einem Abwärtstrend nicht alle Candlesticks bearish sind. Für einen Trendmarkt ist lediglich die grundlegende Richtung ausschlaggebend.

Ranging Market

Eine andere Art von Marktkondition ist der sogenannte Ranging Market bzw. Markt in Seitwärtsbewegung. Auf dem folgenden Chart ist ein Kurs abgebildet, der sich nicht klar nach oben oder unten, sondern stattdessen seitwärts bewegt.

In einem Ranging Market bewegt sich der Kurs zwischen einer oberen Widerstandszone bzw. Resistance-Level und einer unteren Unterstützungszone bzw. Support-Level. Die oberen und unteren Grenzen können nicht immer präzise bestimmt werden, doch du wirst erkennen können, dass der Kurs nur innerhalb bestimmter maximaler und minimaler Kursbereiche steigt und fällt.

Unterscheiden von Korrektur und Umkehr/Reversal

Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen einer Korrektur und einer Trend-Umkehr und du solltest beide auseinanderhalten können.

Bei einer  Korrektur bewegt sich der Kurs kurzfristig in die entgegengesetzte Richtung, folgt jedoch danach weiter dem Trend. Bei einer  Trendumkehr endet der derzeitige Trend und wendet sich in die entgegengesetzte Richtung.

 

Korrekturen

Eine Korrektur (engl. correction/retracement) liegt vor, wenn sich der Markt innerhalb eines Trends bewegt, dann kurzzeitig umkehrt und schließlich weiter der ursprünglichen Trendrichtung folgt.

Auf den folgenden Charts sind Korrekturen in einem Auf- bzw. Abwärtstrend abgebildet.

  1. Bestätigter Aufwärtstrend.
  2. Korrektur nach unten.

  1. Bestätigter Abwärtstrend.
  2. Korrektur nach oben.

Trendumkehr

Eine Trendumkehr liegt vor, wenn sich die Richtung des Marktes komplett ändert und sich umkehrt. Auf den folgenden Charts ist eine Trendumkehr nach unten bzw. nach oben abgebildet.

  1. Bestätigter Aufwärtstrend.
  2. Trendumkehr nach unten.

  1. Bestätigter Abwärtstrend.
  2. Trendumkehr nach oben.

 

Zusammenfassung

Das hast du bis jetzt gelernt:

 

  • Es gibt zwei Arten von Markt-Bedingungen: Trends und Seitwärtsbewegung (Ranging Market).
  • Ein Aufwärtstrend besteht aus höheren Hochs und höheren Tiefs.
  • Ein Abwärtstrend besteht aus niedrigere Hochs und niedrigere Tiefs.
  • In einem Ranging Market (Seitwärtsbewegung) bewegt sich der Kurs zwischen einer oberen und unteren Grenze.
  • Eine Korrektur ist eine kurzfristige entgegengesetzte Kursbewegung in einem Trend.
  • Bei einer Trendumkehr endet der derzeitige Trend und der Kurs beginnt, sich langfristig in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen.
Enrol to this course and start learning!
Enrolling to a course makes it available from your homepage