Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Einführung

Die Veröffentlichung von Nachrichten kann großen Einfluss auf die Finanzmärkte haben und geht häufig mit höherer Volatilität und dramatischen Kursänderungen innerhalb kürzester Zeit einher.

Newstrading: eine eigene Disziplin

Newstrading ist eine völlig andere Disziplin als das tagtägliche Trading. Auch wenn du dich nicht dafür interessierst, kannst du die Nachrichten nicht komplett ignorieren.

Du solltest wissen, wann sie veröffentlicht werden und wie sie sich auf offenen Positionen auswirken können.

Auch wenn du Nachrichten nicht traden möchtest, kannst du sie nicht ignorieren. Du solltest stets wissen, wann sie veröffentlicht werden und wie sie sich auf deine offenen Positionen auswirken können.

 

Verschiedene Arten von Nachrichten

Es gibt drei Hauptkategorien: 1. neue, planmäßige Ereignisse, 2. vorhergesehene, jedoch nicht regulär veröffentlichte Ereignisse und 3. unvorhergesehene Ereignisse.

Planmäßige Ereignisse

Hierbei handelt es sich um Nachrichten mit einem im Vorfeld bekannten Veröffentlichungszeitpunkt. Dazu zählen Wirtschaftsdaten wie z. B. die regelmäßige Bekanntgabe der Zinssätze.

Diese Art von Nachrichten lassen sich relativ problemlos beim Trading berücksichtigen.

Vorhergesehene, jedoch nicht regulär veröffentlichte Ereignisse

Bei diesen Nachrichten weißt du, dass sie früher oder später veröffentlicht werden, doch du bist nicht sicher, wann die kursrelevanten Einzelheiten bekannt werden.

Dazu zählen politische Meetings wie Gipfeltreffen von Staatsoberhäuptern. Normalerweise weiß man, wann solche Meetings stattfinden, jedoch nicht, wann die getroffenen Entscheidungen veröffentlicht werden und sich auf die Märkte auswirken.

Vorhergesehene, aber nicht regulär veröffentlichte Nachrichten wie z. B. die Ergebnisse einer wichtigen Tagung lassen sich nicht so einfach berücksichtigen. Sich auf unvorhergesehene Ereignisse wie Naturkatastrophen vorzubereiten, ist fast unmöglich.

 

Es ist verglichen mit planmäßigen Ereignissen schwieriger, diese Art von Nachrichten zu traden. Insbesondere für kurzfristig orientierte Trader ist es schwer zu entscheiden, wo und wann Positionen eröffnet werden sollten. Außerdem ist das Risiko der Trades höher.

Eine Möglichkeit besteht darin, dem Markt fern zu bleiben, bis die Nachrichten letztendlich veröffentlicht wurden.

Unvorhergesehene Ereignisse

Dabei handelt es sich um völlig unerwartete Ereignisse wie z. B. außerordentliche Ankündigungen von Zentralbanken oder Nachrichten von Naturkatastrophen oder Attentaten.

Diese Art von Nachrichten lassen sich mit Abstand am schwierigsten traden, da du weder den Zeitpunkt noch die Auswirkungen vorhersagen kannst. Alles was du tun kannst, ist auf die Ankündigung zu reagieren.

Einige Nachrichten haben stärkere Auswirkungen als andere

Du kannst Nachrichten nach ihren Auswirkungen auf den Markt kategorisieren.

Beispielsweise können wichtige makroökonomische Indikatoren, die etwas über die allgemeine Situation einer Wirtschaft aussagen, wie die Anzahl von US-Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft (engl. US non farm payroll), die Kurse sehr stark beeinflussen.

Bestimmte Ereignisse beeinflussen den Kurs stärker. Beispielsweise haben Zinssatzentscheidungen und Arbeitslosenquoten starken Einfluss auf die Märkte.

 

Die Bekanntgabe der Anzahl neuer Baugenehmigungen oder der Immobilienpreise und Nachrichten zu staatlichen Förderprogrammen haben ebenfalls starke Auswirkungen.

Die Industrieproduktion hingegen ist zwar bedeutend für die Kurse, jedoch verglichen mit den Daten zu Arbeitslosigkeit und Immobilienmarkt weniger einflussreich.

Die Auswirkungen von Nachrichten hängen in bestimmtem Umfang auch von der Assetklasse ab.

 

Zusammenfassung

In dieser Lektion hast du gelernt, dass...

  • … sich das Traden von Nachrichten von anderen Arten des Tradings unterscheidet.
  • … du die Nachrichten nicht ignorieren kannst, selbst wenn du sie nicht traden möchtest.
  • … es relativ einfach ist, sich auf planmäßige Ereignisse vorzubereiten, es schwieriger ist, sich auf vorhergesehene, aber nicht regulär veröffentlichte Ereignisse vorzubereiten und dass es praktisch unmöglich ist, sich auf unvorhergesehene Ereignisse vorzubereiten.
  • … sich bestimmte Nachrichten stärker auf den Kurs und die Volatilität auswirken als andere.
show less