Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

03. Versteckte Trading-Chancen finden

Nachdem du in der Beginner-Strategie die Marktrichtung bestimmt hast, suchst du in Schritt 2 nach Trading-Chancen (engl. trading opportunities).

Es wird empfohlen, am letzten Candlestick eine vertikale Linie zu platzieren und ausschließlich die Kursbewegungen rechts von dieser Linie nicht jedoch den vorherigen Verlauf zu betrachten, wie auf dem Chart rechts zu sehen ist:

Es reicht allerdings nicht aus, darauf zu warten, dass nach dieser Linie etwas geschieht. Sobald du auf den 5-Minuten-Chart umschaltest, erkennst du möglicherweise Trading-Chancen in Verbindung mit dem Kursverlauf auf der linken Seite der vertikalen Linie. In anderen Worten: Du musst nicht unbedingt auf die Entstehung oder den Durchbruch eines entgegengesetzten Fractals warten. Eventuell ist dies schon geschehen und du hast somit unmittelbar die Möglichkeit, eine Pending-Order zu platzieren.

In dieser Lektion zeigen wir dir, wie du solche Chancen erkennen kannst.

Bestimme als erstes die Marktrichtung auf dem 30-Minuten-Chart, indem du das letzte durchbrochene Fractal suchst.

Platziere nun eine vertikale Linie auf den Candlestick, der das Fractal durchbricht.

  1. Das letzte durchbrochene Fractal
  2. Der Kurs durchbricht das Fractal
  3. Linie auf dem Durchbruch des Fractals

Schalte jetzt auf den 5-Minuten-Chart um. Die im 30-Minuten-Chart gezeichnete vertikale Linie ist auch im 5-Minuten-Chart zu sehen – eventuell musst du nach links scrollen, um sie zu finden. Jetzt siehst du dir an, was auf diesem Chart von dem mit der vertikalen Linie markierten Zeitpunkt an bis zum jetzigen Moment geschehen ist.

Verwende die folgenden Anweisungen abhängig von der auf dem 30-Minuten-Chart bestimmten Richtung.

  • Marktrichtung nach oben
  • Marktrichtung nach unten

Die Marktrichtung weist nach oben

Suche das letzte durchbrochene Down-Fractal auf dem 5-Minuten-Chart. Falls es sich auf der linken Seite der auf dem 30-Minuten-Chart eingezeichneten vertikalen Linie befindet, kann dies nicht als Trading-Chance angesehen werden und du musst gemäß Schritt 2 der Beginner-Strategie warten, bis sich ein neues Down-Fractal herausbildet und durchbrochen wird.

Falls sich das letzte durchbrochene Down-Fractal auf der rechten Seite der vertikalen Linie befindet, könnte es eine Trading-Chance geben.

Um herauszufinden, ob eine Trading-Chance vorliegt, sieh dir das letzte vor dem Zeitpunkt des Durchbruchs des letzten Down-Fractal zu findende Up-Fractal sowie alle darauf folgenden Up-Fractals an.

Falls eines der Up-Fractals nach dem Zeitpunkt der Trading-Gelegenheit durchbrochen wurde, dann liegt keine Trading-Chance vor und du musst zurück zu Schritt 2 der Beginner-Strategie gehen.

Auf dem folgenden Chart ist eine solche Situation abgebildet:

  1. Das letzte durchbrochene Down-Fractal
  2. Nicht durchbrochenes Up-Fractal vor dem letzten durchbrochenen Down-Fractal
  3. Nicht durchbrochene Up-Fractals nach dem letzten durchbrochenen Down-Fractal
  4. Ausbruch des letzten Up-Fractals, d. h. du hast diesen Trade verpasst.

Falls keines dieser Up-Fractals durchbrochen wurde, dann liegt eine Trading-Chance vor. Sieh dir dazu das folgende Beispiel an:

  1. Das letzte durchbrochene Down-Fractal
  2. Nicht durchbrochenes Up-Fractal vor dem letzten durchbrochenen Down-Fractal
  3. Die Up-Fractals nach dem letzten durchbrochenen Down-Fractal sind nicht durchbrochen worden, d. h. du kannst eine Pending-Order platzieren.

Nachdem du eine Trading-Chance gefunden hast, kannst du eine Pending-Order platzieren, indem du den Höchstkurs unterhalb des letzten Up-Fractals als Einstiegspunkt, die Spitze des letzten Down-Fractals als Stop-Loss und den nächsten Pivot-Punkt oberhalb deines Einstiegspunktes als Profit-Target verwendest.

Die Marktrichtung weist nach unten

Suche das letzte gebrochene Up-Fractal auf dem 5-Minuten-Chart. Falls es sich auf der linken Seite der auf dem 30-Minuten-Chart eingezeichneten vertikalen Linie befindet, kann dies nicht als Trading-Chance angesehen werden und du musst gemäß Schritt 2 der Beginner-Strategie warten, bis sich ein neues Up-Fractal herausbildet und durchbrochen wird.

Falls sich das letzte durchbrochene Up-Fractal auf der rechten Seite der vertikalen Linie befindet, könnte es eine Trading-Chance geben.

Um herauszufinden, ob eine Trading-Chance vorliegt, sieh dir das vor dem Zeitpunkt des letzten Bruches des Up-Fractal zu findende Down-Fractal sowie alle darauf folgenden Down-Fractals an.

Falls eines der Down-Fractals nach dem Zeitpunkt des Bruches des letzten Up-Fractal ebenfals durchbrochen wurde, dann liegt keine Trading-Chance vor und du musst zurück zu Schritt 2 der Beginner-Strategie gehen.

Auf dem folgenden Chart ist eine solche Situation abgebildet:

  1. Das letzte durchbrochene Up-Fractal
  2. Nicht durchbrochenes Down-Fractal vor dem letzten durchbrochenen Up-Fractal
  3. Nicht durchbrochene Down-Fractals nach dem letzten durchbrochenen Up-Fractal 
  4. Ausbruch eines Down-Fractals, d. h. du hast den Trade verpasst.

Falls keines dieser Down-Fractals durchbrochen wurde, dann liegt eine Trading-Chance vor. Sieh dir dazu das folgende Beispiel an:

  1. Das letzte durchbrochene Up-Fractal
  2. Nicht durchbrochenes Down-Fractal vor dem letzten durchbrochenen Up-Fractal
  3. Die Down-Fractals nach dem letzten durchbrochenen Up-Fractal sind nicht durchbrochen worden, d. h. du kannst eine Pending-Order platzieren.

Nachdem du eine Trading-Chance gefunden hast, kannst du eine Pending-Order platzieren, indem du den Tiefstkurs unterhalb des letzten Down-Fractals als Einstiegspunkt, die Spitze des letzten Up-Fractals als Stop-Loss und den nächsten Pivot-Punkt unterhalb deines Einstiegspunktes als Profit-Target verwendest.

Enrol to this course and start learning!
Enrolling to a course makes it available from your homepage