Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/10:51

Erstelle deinen Trading-Business-Plan

Diese Lektion enthält viele Aspekte des Tradens, die dir wahrscheinlich vertraut sind. Wir gehen davon aus, dass du bereits getradet hast und dein Konzept professioneller gestalten willst. Wenn du gerade erst zu traden begonnen hast, ist diese Lektion trotzdem sehr vorteilhaft für dich, weil du deine Ausbildung mit einem klaren Ziel vor Augen beginnen kannst.

Wir haben sowohl eine Trading-Plan-Vorlage als auch einen Beispielplan erstellt, damit du der Lektion besser folgen kannst.

Hier kannst du eine Vorlage unseres Trading-Plans downloaden:

Zusätzlich kannst du unseren Beispiel-Plan downloaden. Bitte beachte, dass die Strategien in unserem Beispiel fiktiv sind und nicht erprobt und überprüft wurden.

Am Ende dieser Lektion kannst du eine Vorlage dieses Trading-Plans downloaden.

Diese Lektion ist für jeden Aspekt des Tradens zentral, denn um einen business-ähnlichen Ansatz zu entwickeln, musst du alle unterschiedlichen Aspekte des Tradens miteinander verknüpfen.

Dein Handelsgeschäft

Wenn du eine Karriere als Trader anstrebst, sei es Voll- oder Teilzeit, musst du dies als Geschäft sehen. Banken oder Finanzinstitute haben Hunderte von Menschen, die für sie arbeiten. Dazu gehören Risikomanager, Analysten, Buchhalter und natürlich die Trader, die die Positionen ausführen.

All diese Menschen zusammen bilden das Geschäft und sind jeweils auf ihren eigenen Bereich spezialisiert. Du stellst all diese Menschen zusammen dar - du bist das Geschäft.

Traden ist wie jedes andere Geschäft

Um damit anzufangen, Trading als ein Geschäft anzusehen, musst du jedes Detail dessen, was deinen Erfolg beeinflussen und sich auf deine Gesamtrentabilität auswirken kann, in Betracht ziehen.

Du hast Kosten, die du decken musst, und falls du Vollzeit tradest, muss genug übrig bleiben, damit du deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst. Berücksichtigen musst du ebenfalls Steuern, EDV-Kosten, mögliche Gebühren für Preisdaten und die Nutzung von Handelsplattformen. Sogar deine Stromrechnungen müssen berücksichtigt werden, weil dies alles Einfluss auf deinen Gesamtgewinn hat.

Am wichtigsten ist, dass du klare Ziele hast und weißt, wie du sie erreichst.

Auch wenn Teilzeit traden willst, musst du trotzdem diese Faktoren in Betracht ziehen.

Traden ist ein Geschäft. Du hast Kosten und Aufwendungen, die berücksichtigt werden müssen. Du musst Trading-Gebühren, Steuern und sogar Lebenshaltungskosten einkalkulieren, wenn du Vollzeit tradest.

 

Was ist ein Trading-Business-Plan?

So wie ein normaler Geschäftsplan ist auch ein Trading-Business-Plan ein Dokument, dass all das einzeln aufführt, was du brauchst, um dein Trading-Business zu leiten.

Dazu gehört deine langfristige Planung und Einzelziele, wie du versuchst Geld zu machen, was deine Edge ist, was du traden wirst und warum, und wie du dein Trading-Business ausbauen wirst.

Dein Plan sollte auch Details zur Nutzung der technischen- und Fundamentalanalyse enthalten, so wie Details zum Money Management, zu psychologischen Idealen und dazu, wie du die zu platzierenden Trades vorbereitest, ausführst und dann bewertest.

Ein Trading-Plan enthält im Wesentlichen alle Informationen, Regeln und Methoden, die du anwenden wirst.

Ein Trading Business-Plan ist eine Dokumentation all dessen, was du brauchst, um dein Trading-Business zu führen. Er beinhaltet deine Strategie, was du traden wirst, Money Management und den Evaluationsprozess deiner Trades.

 

Einen Trading-Plan erstellen

Bevor du deinen Trading-Business-Plan erstellst, musst du vor allem zunächst deine Ziele definieren.

Definiere deine Ziele

Was willst du sowohl persönlich als auch finanziell erreichen?

Finanzielle/Trading-Ziele

  • Als Orientierungswert, wie hoch soll deine Rendite pro Monat sein?
  • Wie viel willst du in einem Jahr verdienen?
  • Um wie viel willst du deinen Drawdown verringern?
  • Wirst du andere Strategien anwenden, um mit veränderten Marktbedingungen umzugehen?

Persönliche Entwicklung

  • Wie wirst du arbeiten, um mehr Selbstdisziplin zu erreichen?
  • Wie wirst du mit Drawdown-Perioden umgehen?
  • Wie wirst du dich anpassen, falls du deine Finanzziele nicht erreicht hast?

Erstelle deinen Plan

Nun, da du deine Ziele definiert hast, kannst du deinen Business-Plan erstellen.

Wie hoch ist dein Investment?

  • Wie viel Startkapital hast du?
  • Wie viel Kapital wirst du anfangs investieren?
  • Wie viel Kapital hast du, um deine anfänglichen Gesamtkosten zu decken? Wie lang wird es ausreichen?

Du solltest niemals deine Investition erhöhen, wenn du dich dabei nicht wohl fühlst.

Du solltest niemals deine Investition erhöhen, wenn du dich dabei nicht wohl fühlst.

 

Was willst du traden?

Wirst du dein Investment auf verschiedene Asset-Klassen verteilen oder dich auf einen speziellen Markt konzentrieren?

Beachte, dass man es, wenn möglich, vorzieht, mehr als eine Asset-Klasse zu berücksichtigen, um seine Gewinnchancen zu maximieren. Gleichzeitig musst du darauf achten, dich nicht zu überfordern.

Einige Strategien sind für bestimmte Asset-Klassen optimiert, also musst du überlegen, was du traden oder nicht traden kannst.

Wie hoch sind deine Kosten?

  • Wie hoch werden deine Kosten bei jedem Trade für den Spread und die Provision sein?
  • Musst du Übernachtpositionen berücksichtigen?
  • Wie viel musst du für deine Trading-Software zahlen?
  • Wie viel musst du für deine Daten-Feeds zahlen?
  • Wie hoch sind deine Ausgaben für die Begleichung der Stromrechnungen?
  • Wie viel zahlst du für die Miete der Bürofläche / des Arbeitsplatzes? Oder wie hoch ist deine Miete / Hypothek?
  • Musst du Steuern zahlen? Wenn ja, wie viel? Hast du einen Buchhalter zu bezahlen?

Du musst jede einzelne Ausgabe, die du hast, auflisten.

Welche technische Strategie wirst du anwenden?

Dies ist das Herzstück deines Trading-Business-Plans. Zunächst einmal musst du jeden Aspekt deiner technischen Strategie notieren.

  • Wie hoch liegt dein Entry?
  • Wo setzt du deinen Stop Loss an?
  • Was ist dein Gewinnziel?
  • Welche Chart Tools wirst du nutzen, um Trades zu identifizieren, sie einzugehen und um aus ihnen auszusteigen?
  • Welche Chart-Muster/Candlestick-Muster wirst du benutzen?

Du musst außerdem sicherstellen, dass die Strategie, die du nutzt, vollständig getestet wurde und dass du deine Maßstäbe im eigenen Plan erfasst hast:

  • Wirst du mehr als eine Strategie traden?
  • Wirst du mit mehr als einer Asset-Klasse traden? Hast du jede Asset-Klasse getestet?
  • Was sind die Maßstäbe deiner Strategie / der Asset-Klasse, die du tradest?
  • Was kannst du basierend auf den Ergebnissen deiner Untersuchungen realistisch vom tatsächlichen Trading erwarten?

Welche fundamentalen Faktoren wirst du mit einbeziehen?

Du musst dich entscheiden, ob du dich beim Traden nach bestimmten Ereignissen richtest oder nicht, und wenn ja, welche Basis-Nachrichtendienste (Websites, Zeitungen usw.) willst du, wenn überhaupt, nutzen?

Musst du auf bestimmte Ergebnis-Berichte oder Anleihe-Auktionen achten? Musst du wirtschaftliche Berichte berücksichtigen? Wirst du einfach bestimmte Pressemitteilungen wahrnehmen, um dich gegebenenfalls aus dem Markt zurückzuziehen?

Money Management

Die Wirksamkeit deines Money-Management-Plans wird entscheiden, ob du in der Lage bist, nach einer Drawdown-Periode oder in einem schwierigem Marktumfeld weiterzumachen. Money-Management wird im Wesentlichen dafür sorgen, dass du im Geschäft bleibst.

  • Was wird deine durchschnittliche Positionsgröße sein?
  • Was wirst du pro Trade riskieren und wirst du bei verschiedenen Handels-Typen mehr riskieren?
  • Wie viele Trades willst du pro Tag aufnehmen?
  • Wie beabsichtigst du, bei Gewinn- und Verlustzyklen zu traden? Wirst du zum Beispiel bei Verlusten die Größe deiner Position limitieren? Vergrößerst du sie, wenn du Gewinne erzielst?

Tägliche Routine

Der Abschnitt über deine tägliche Routine sollte den Plan, den du auf täglicher Basis vor, während und nach deinem Trading-Tag verwenden wirst, beinhalten, um deinen mentalen Zustand zu optimieren.

Der Plan behandelt folgende Schwerpunkte:

  • Welche tägliche Vorbereitung / Rituale wirst du vor dem Traden durchführen?
  • Wie oft wirst du Pausen machen?
  • Die Methoden, die du für die Beurteilung deines Handelstages verwenden willst.
  • Wie du deinen Tagesabschluss-Ritual optimieren willst, um sicherzustellen, dass du in Topform und gut vorbereitet auf den nächsten Handelstag bist.

Psychologie-Management

  • Wie gehst du mit Emotionen um?
  • Wie erkennst du, dass du dich in einem emotionalen Zustand befindest, in dem du nicht traden solltest?
  • Wie unterbrichst du Verlustzyklen?

Zum Beispiel entscheidest du dich eventuell dafür , regelmäßige Pausen während der Tradingsession zu machen. Es kann sein, dass du ein Trading-Journal führst, das einen Abschnitt über deinen täglichen emotionalen Zustand beinhaltet. So oder so, zu planen, wie du mit psychischen Problemen umgehst, ist ein sehr guter Weg, deinen Trading-Plan zu vervollständigen.

Evolution deines Trading-Business-Plans

Sobald du deinen Plan geschrieben hast, musst du ihn kontinuierlich bewerten und abändern.

Dies liegt daran, dass die Strategie, mit der du beginnst, möglicherweise nicht die gleiche ist, die du in Zukunft tradest. Dein Trading-Business-Plan ist etwas, das du ständig weiterentwickeln solltest, genauso wie du das auch als Trader tust.

Du wirst feststellen, dass du eventuell bestimmte Aspekte deiner Routine ändern wirst, und das musst du aufzeichnen.

Obwohl es nicht notwendig ist, die Details wöchentlich zu ändern, kann eine monatliche Überprüfung des Plans sowohl für die Auffrischung als auch aufgrund von Änderungen und Ergänzungen deines Trading-Systems von Nutzen sein.

tradimo Trading-Plan Vorlage

Du kannst dir ein Muster unseres Trading-Plans downloaden:

 

Zusammenfassung

In dieser Lektion hast du gelernt, dass ...

  • ... du einen Business-Plan haben musst, wenn du eine Karriere als Trader anstrebst.
  • ... Banken und Finanzinstitute Hunderte von Menschen haben, die für sie arbeiten. Dazu gehören Händler, Analysten und Risikomanager - du musst sie alle repräsentieren.
  • ... ein Trading-Plan alle Regeln und Informationen enthält, die du verwendest, um ein Vollzeit-Trader zu sein.
  • ... du zuerst deine persönlichen und finanziellen Ziele definieren musst.
  • ... du, nachdem du deine Ziele erstellt hast, eine Zusammenstellung deines Businessplans machen musst.
  • ... du Folgendes berücksichtigen musst: die Trading-Kosten, welche technische Strategie(n) du verwenden wirst, welche fundamentalen Faktoren du einbeziehen wirst und was deine Money Management-Aktivitäten sein werden.
  • ... du ebenfalls deine tägliche Routine und deinen Umgang mit den psychologischen Folgen des Tradings definieren solltest.
  • ...du im Hinterkopf behalten musst, dass dein Plan sich entwickeln wird, genauso wie du dich als Trader entwickelst.