Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Bitcoins mithilfe der Fundamentalanalyse traden

Das Trading von Bitcoins ähnelt dem Handel mit anderen Finanzinstrumenten, da du die digitale Währung je nach Marktstimmung, Ergebnissen der technischen Analyse oder Fundamentalanalyse kaufen oder verkaufen kannst.

In dieser Lektion zeigen wir dir einige der Faktoren, welche du für deine Fundamentalanalyse verwenden kannst, damit du eine Vorstellung davon bekommen kannst, ob der Preis eher steigen oder fallen wird.

Bestimmung der Kursrichtung mithilfe der Fundamentalanalyse

Die Dynamik und Volatilität auf dem Bitcoin-Markt wird überwiegend durch eine Reihe von wichtigen Faktoren bestimmt, wie der Zulässigkeit als handelbare Währung, der Regulierung und der Sicherheit – all diese Faktoren wirken sich auf die Spekulationen und die Nachfrage von Bitcoins aus.

Die Kursvolatilität im Bitcoin-Markt wird durch eine Reihe von wichtigen Faktoren verstärkt, einschließlich der Zulässigkeit als handelbare Währung, der Regulierung und der Sicherheit.

 

Beispielsweise können Untersuchungen von der amerikanischen und europäischen Finanzaufsicht und die damit verbundene Berichterstattung enorme Auswirkungen auf den Bitcoin-Markt haben und die Volatilität verstärken.

Der Bitcoin-Markt steckt noch immer in den Kinderschuhen, weshalb er eine große Sensibilität für starke Veränderungen der Marktstimmung aufweist. Bitcoins wurden schon mit der holländischen "Tulpenmanie" im 17. Jahrhundert verglichen. Zu dieser Zeit haben Spekulanten die Preise für Tulpen auf ein Rekordniveau heraufgetrieben, wonach es zu einem Crash am Markt kam.

Die Preisschwankungen von Bitcoins werden durch eine Reihe von Faktoren bestimmt, welche Angebot und Nachfrage und somit auch den Preis beeinflussen. Nachfolgend beschreiben wir einige der Faktoren, die bei der Bestimmung, ob der Kurs steigen oder fallen wird, berücksichtigt werden können:

Volumen von Bitcoin-Käufern und -Verkäufern

Während einer Trading-Session kannst du die 'Over the Counter' Volumenübersicht einsehen, welche dir zu jeder Zeit den Kaufs- und Verkaufsdruck anzeigt. Trader haben auf diesem Weg einen Einblick in erhebliche Veränderungen sowohl auf der Käufer- als auch auf der Verkäuferseite und können dann in den Markt eintreten, um von einer Veränderung der Dynamik zu profitieren.

Die meisten Broker bieten detaillierte tägliche Volumenstatistiken. Solltest du also einen Anstieg des Käufervolumens beobachten, kannst du darauf spekulieren, dass der Preis eher steigen wird. Zeigt das Volumen, dass sich der Verkaufsdruck erhöht hat, kannst du darauf spekulieren, dass der Preis eher fallen wird.

Du kannst das Handelsvolumen und den Druck von Käufern und Verkäufern jederzeit beobachten, was dir hilft einzuschätzen, ob der Preis eher steigen oder sinken wird.

 

Bitcoin-Hacking

Sicherheit ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Fundamentalanalyse, die die Preisentwicklung beeinflussen. Sollten beispielsweise Nachrichten veröffentlicht werden, dass die digitalen Geldbörsen von Bitcoin-Nutzern gehackt wurden, würde der Kurs erheblich sinken, da Trader das Vertrauen in die Sicherheit ihrer Investitionen verlieren könnten.

Dies könnte zu Besorgnis und Unsicherheit am Markt führen, was den Kurs sinken lässt.

Nachrichten über die Sicherheit rund um den Bitcoins-Markt können den Preis von Bitcoins entscheidend beeinflussen. Wenn Trader das Vertrauen in die Sicherheit ihrer Investition verlieren, kann dies zu einem Verkaufsdruck auf dem Bitcoins-Markt führen.

 

Bitcoin-Regulierung

Die Regulierung von Bitcoin-Brokern ist weiterhin ein aktuelles Thema. Aktuelle Nachrichten über eine Regulierung können die Volatilität des Bitcoin-Kurses deutlich erhöhen, wobei Trader den Preis aufgrund von Bedenken, dass der Markt geschlossen wird oder der Handel darin schwieriger wird, noch weiter sinken lassen können.

Die sich ändernden Regulierungsbestimmungen sind auch ein wichtiger Faktor, den man beachten sollte. Beispielsweise könnten Untersuchungen oder Druck durch die Finanzaufsichten FCA (GB) oder NFA (USA) die Operation des Bitcoin-Marktes und die seiner Anbieter erschweren.

Es ist schwierig, mithilfe solcher Nachrichten Gewinne zu erzielen, da dies eine effiziente Order-Erfassung erfordert und sich der Spread in einigen Fällen erheblich erhöhen kann. Hierbei kann es Probleme mit der Ausführung deiner Order geben. Wenn du solche News im Auge behältst, kann dir das bei der Bestimmung eines möglicherweise bevorstehenden Kursabfalls helfen.

Es gibt eine laufende Debatte, ob Bitcoins reguliert werden sollten oder nicht. Es kann zu einem Verkaufsdruck kommen, wenn die Finanzbehörden die Bitcoin-Anbieter untersuchen oder sie unter Druck setzen.

 

Bitcoins und die technische Analyse

Die technische Analyse spielt in diesem Analyseprozess auch wichtige Rolle. Trader können bei der Bestimmung des möglichen zukünftigen Kursverlaufs die normalen Hilfsmittel der technischen Analyse wie Candlestick-Charts, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, Dynamik und Chart-Formationen verwenden.

 

Zusammenfassung

In dieser Lektion hast du gelernt, dass...

  • ... das Trading von Bitcoins dem Handel mit anderen Finanzinstrumenten ähnelt, wobei du die Möglichkeit zum Kauf oder Verkauf hast.
  • ... es eine Reihe von Faktoren gibt, welche den Preis von Bitcoins beeinflussen, einschließlich der Zulässigkeit als handelbare Währung, der Regulierung und der Sicherheit.
  • ... du das Gesamtvolumen im Markt als Hilfsmittel zur Bestimmung des Kaufs- oder Verkaufsdrucks zu einem bestimmten Zeitpunkt verwenden kannst.
  • ... Trader sensibel auf Hackerangriffe oder Sicherheitsbedenken reagieren, was im Falle solcher Nachrichten den Kurs sinken lassen kann.
  • ... die Regulierung von Bitcoins weiterhin aktuelles Thema ist und der Kurs von Bitcoins unter Druck geraten kann, wenn Finanzbehörden die Anbieter von Bitcoins untersuchen oder sie unter Druck setzen.
  • ... auch die technische Analyse eine wichtige Rolle im Analyseprozess spielen kann.