Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

So kannst du Bitcoins traden

Der Bitcoins-Markt ist im Vergleich zu anderen Märkten noch relativ jung, weshalb die Möglichkeiten zum Trading noch relativ begrenzt sind. Im Moment kannst du Bitcoins direkt am Spot-Markt traden, wie du es auch beim Forex-Trading tun würdest.

Um Zugang zum Markt zu erhalten, musst du ein Konto bei einem Bitcoin-Broker einrichten. Außerdem ist es hilfreich, den Settlement- und Matching-Prozess zu kennen.

Zum Traden von Bitcoins musst du ein Konto bei einem Bitcoin-Broker einrichten.

 

Bei diesen Brokern kannst du Bitcoins handeln

So platzierst du eine Bitcoin-Order

Der erste Schritt beim Trading von Bitcoins ist die Eröffnung eines Kontos.

Bei der Eröffnung eines Kontos bei einem Bitcoin-Anbieter wird eine digitale Geldbörse (Digital Wallet) eingerichtet. Damit können Trader Bitcoins auf ihrem Computer für Einkäufe aufbewahren. Wenn der Nutzer Bitcoins verkaufen möchte, wird der Betrag in seinem Namen auf ein Treuhand-Konto übertragen.

Bei der Eröffnung eines Kontos wird eine digitale Geldbörse erstellt, die der Nutzer für Einkäufe verwenden kann.

 

So platzierst du eine Order mit Bitcoins

Du kannst einen Dollar-Betrag (abhängig von deiner Basiswährung) und die Anzahl der Bitcoins eingeben, die du kaufen oder verkaufen möchtest (Leerverkäufe werden derzeit noch nicht angeboten).

So funktioniert das Matching mit Bitcoins

Da Bitcoins nach dem "Over the Counter"-Prinzip gehandelt werden, ist eine Gegenpartei zur Erfüllung der Order erforderlich – mit anderen Worten, du brauchst jemanden, dem du die Bitcoins abkaufen bzw. verkaufen kannst, um deinen Trade abzuschließen – dabei sind die Spreads recht groß und die Liquidität niedrig.

Um direkt mit Bitcoins zu traden, muss eine passende Gegenpartei gefunden werden.

 

Zusammenfassung

Bisher hast du gelernt, dass...

  • ... du für den Zugang zum Bitcoin-Markt ein Konto bei einem Bitcoin-Broker eröffnen musst.
  • ... bei der Erstellung eines Kontos bei einem Broker eine digitale Geldbörse eingerichtet wird, welche die Bitcoins enthält.
  • ... beim Verkauf der Bitcoins der entsprechende Betrag auf ein Treuhandkonto übertragen wird, wo der Transfer im Auftrag des Käufers und Verkäufers stattfindet.
  • ... das Eröffnen eines Trades bei einem Bitcoin-Broker recht unkompliziert ist, wobei du die Anzahl der zu kaufenden Bitcoins und den gewünschten Preis zur Erfüllung der Order eingeben kannst.
  • ... die Spreads bei Bitcoins oft recht hoch sind und die Volatilität recht niedrig ist, da sie nach dem "Over the Counter"-Prinzip funktionieren. Das heißt, dass es eine Gegenpartei geben muss, die an dich verkaufen will.