Welcome to the new Tradimo learning platform. If you come from the previous version of Tradimo, you need to register again. Apologies for the inconvenience

Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/3:04

7. Absteigendes Dreieck

Das absteigende Dreieck ist das Gegenteil vom aufsteigenden Dreieck.

Der untere Schenkel des absteigenden Dreiecks ist normalerweise ein horizontales Support-Niveau, während sich der obere Schenkel absteigend entwickelt, da der Preis niedrigere Highs ausbildet. Diese Formation kann einen abschwächenden Support und somit einen möglichen Breakout durch die Unterseite anzeigen. Die niedrigeren Lows deuten darauf hin, dass die Bears an Stärke gewinnen, was dir potentielle Verkaufsmöglichkeiten eröffnet.

Dieser Artikel wird dir zwei Wege zeigen, wie du absteigende Dreiecke traden kannst.

Identifizierung von absteigenden Dreiecks-Formationen

Der untere Chart zeigt dir, wie eine absteigende Dreiecks-Formation aussieht:

Trading von absteigenden Dreiecken: Methode eins

Die erste Möglichkeit, wie du diese Formation traden kannst, ist, einzusteigen, sobald der Preis ein Supportniveau durchbrochen hat und sich abwärts bewegt. Du kannst darauf warten, dass eine Candle unter dem Supportniveau schließt, bevor du nach Short-Einstiegen suchst.

Der Stop-Loss wird über dem absteigenden Schenkel der Dreiecksformation platziert. Wenn du die Höhe der absteigenden Seite des Dreiecks ausmisst, kannst du anschließend das Gewinnziel in der selben Distanz vom Breakout platzieren.

Der folgende Chart demonstriert, wo der Einstieg (orange), der Stop-Loss (rot) und das Take-Profit-Level (grün) platziert werden:

Trading von absteigenden Dreiecken: Methode zwei

Die zweite Möglichkeit absteigende Dreiecke zu traden, ist es, nach dem Breakout durch den Support zu warten, bis der Preis dieses Level erneut getestet hat (ein durchbrochener Support wird nun zur Resistance).

Der Stop-Loss würde in diesem Fall über die neue Resistance gesetzt werden, während das Gewinnziel gleich dem der ersten Methode ist.

Der unten stehende Chart illustriert diese zweite Möglichkeit zum Traden von absteigenden Dreiecken. Er zeigt den Einstieg, den Stop-Loss und das Take-Profit Level:

  1. Der Einstieg in den Markt erfolgt, sobald der Preis den Support durchbricht, diesen anschließend testet und sich dieser ehemalige Support als Resistance etabliert (wobei die Resistance etwas höher als der alte Support ist).
  2. Das Stop-Loss wird über der Resistance platziert, an der sich der Preis umgekehrt hatte. 
  3. Die Gewinnziele werden in derselben Entfernung vom Einstieg passiert wie die Höhe des Dreieckrückens.

 

Zusammenfassung

Du hast bis hierhin gelernt, dass ...

  • … die absteigende Dreiecks-Formation einen schwächelnden Support und eine mögliche Abwärtsbewegung signalisiert, wodurch Potential für Verkaufsmöglichkeiten entsteht.
  • ... es zwei Wege gibt, diese Formation zu traden.
  • ... du bei der ersten Methode in den Markt einsteigst, wenn der Preis durch den Support durchbricht. Du platzierst dein Stop-Loss an den anderen Schenkel des Dreiecks und den Take-Profit in der selben Entfernung vom Einstieg wie die Höhe des Dreieckrückens.
  • ... du bei der zweiten Methode erst in den Markt einsteigst, wenn der Preis nach dem Durchbruch durch den Support dieses Level als Resistance getestet hat. Der Stop-Loss wird dann über die Resistance gesetzt. Das Gewinnziel ist das gleiche wie in der ersten Methode.
FXFlat Englisch - 336x280
CapTrader Englisch - 336x280