Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Schütze dein Kapital

Mit Money Management wird dein Trading-Kapital gegen Verlustgeschäfte geschützt. Geld managen zu können ist die wichtigste Fertigkeit beim Trading. In dieser Lektion wird erklärt, wie wichtig umsichtiges Risikomanagement ist. Es hilft dir, größere Verluste zu vermeiden oder sogar dein ganzes Trading-Konto zu verlieren.

Money Management erhält dein Trading-Kapital

Money Management, auch Risikomanagement genannt, ist wesentlich. Du solltest dich unverzüglich mit diesem Konzept vertraut machen, wenn du zu lernen beginnst. Money Management sollte die Grundlage für alle deine Trading-Entscheidungen sein. Es ermöglicht dir, mit rückläufiger Performance umzugehen, dein Trading-Konto auch in schwierigen Zeiten weiterzuführen und mit dem Trading fortzufahren.

Das Grundprinzip beim Money Management ist, immer nur einen sehr kleinen Teil des Geldes, das du zum Trading zur Verfügung hast, in einem einzelnen Trade zu riskieren.

Viele professionelle Trader riskieren niemals mehr als 1 % bis 2 % eines Kontos für einen einzelnen Trade.

Das Risiko pro Trade auf maximal 1-2 % deines gesamten Kontos zu begrenzen verringert die Auswirkungen von Pechsträhnen wesentlich. Der Großteil deines Trading-Kontos bleibt immer erhalten.

Wenn du pro Trade nur 1 % riskierst, kannst du bei zwanzig Trades hintereinander Verluste erleiden und hast trotzdem noch über 80 % deines Startkapitals. Würdest du jeweils 5 % pro Trade riskieren, wären nach zwanzig Verlustgeschäften weniger als 40 % deines ursprünglichen Startkapitals übrig.

 

Die folgende Tabelle zeigt die Auswirkungen, wenn nur 1 % oder weniger pro Trade riskiert wird, im Vergleich zu 5 %:

Riskierst du jeweils nur 1 % pro Trade, ist das Konto nach zwanzig Verlust-Trades auf $ 16.523 reduziert. Bei 5 % pro Trade fällt der Kontostand auf $ 7.547.

Wird jeweils 5 % pro Trade riskiert, muss der Trader nach zwanzig Verlustgeschäften über 100 % des neuen, reduzierten Kontostands wettmachen, um wieder zum selben Startkapital zu gelangen.

Wird einfach nur korrektes Risikomanagement eingehalten, kann das Konto Zeiten von Drawdown länger überstehen. Du kannst trotzdem weiter traden.

Beachte das Chance-Risiko-Verhältnis, damit Gewinne Verluste übersteigen

Das Chance-Risiko-Verhältnis drückt aus, wie viel Kapital ein Trader zu riskieren bereit ist, um den potenziellen Gewinn eines Trades zu realisieren. Berechnen kannst du das Chance-Risiko-Verhältnis entweder als Geldbetrag oder in Pips.

Falls du beispielsweise $1 riskierst, um potenziell $2 zu gewinnen, wird der potenzielle Gewinn (die Ertrag) durch das Risiko geteilt. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt 2:1. Riskierst du 30 Pips für einen Trade mit einem Gewinnziel von 300 Pips, beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis 10:1.

Wenn du einen Trade erwägst, solltest du immer darauf achten, dass dein potenzieller Gewinn größer ist als dein potenzieller Verlust.

Ein Beispiel siehst du im folgenden Chart. Der Chart zeigt den Stop-Loss (1), den Markteinstieg (2) und das Gewinnziel (3).

Der Abstand zwischen Stop-Loss und Einstiegspunkt (4) ist 40,4 Pips. Der Abstand zwischen Einstiegspunkt und Gewinnziel (5) ist 88 Pips. Das Chance-Risiko-Verhältnis für diesen Trade ist also über 2:1.

1 Stop-Loss

2 Markteinstieg

3 Gewinnziel

4 Abstand zwischen Einstiegspunkt und Stop-Loss ist 40,4 Pips

5 Abstand zwischen Einstiegspunkt und Gewinnziel ist 88 Pips.

Lege Stop-Loss und Gewinnziel fest, bevor du einen Trade eingehst

Wenn du einen Trade erwägst, solltest du nicht nur deinen Einstiegspunkt festlegen, sondern auch deinen Stop-Loss und dein Gewinnziel.

Sobald du Stop-Loss und Einstiegspunkt kennst, kannst du das Risiko und Gewinnziel für den Trade ausrechnen.

Als Trader achtest du idealerweise auf ein Chance-Risiko-Verhältnis von mindestens 2:1 oder besser noch 3:1 für jeden Trade. Damit kann bei einer Erfolgsquote von unter 50 % noch immer Gewinn erzielt werden.

 

Zusammenfassung

Bis jetzt hast du gelernt, dass ...

  • ... Money Management die wichtigste Fertigkeit eines Traders ist.
  • ... korrektes Money Management dein Konto bei rückläufiger Performance schützt und dir ermöglicht, weiter zu traden.
  • ... du niemals mehr als 1 % bis 2 % deines Kontos für einen einzelnen Trade riskieren solltest.
  • ... wenn du pro Trade nur 1 % riskierst, du zwanzig Verlust-Trades hintereinander erleiden kannst und trotzdem noch über 80 % deines Kontos übrig hast.
  • ... du immer ein Chance-Risiko-Verhältnis von mindestens 2:1 einhalten solltest, idealerweise aber von mindestens 3:1.
  • ... du das Chance-Risiko-Verhältnis berechnest, indem du das Gewinnziel durch den Stop-Loss teilst.

Markets.com

Markets.com
Minimum Deposit$100
Average Spread2,2 pips
RegulationCySEC, FSB
Founded2010

Why

Get 12-month Premium Membership for free. Deposit and send us an email to premium@tradimo.com to claim your free Premium Membership.

Open an Account

eToro

eToro
Minimum Deposit$200
Average Spread3 pips
RegulationFCA
Founded2008

Why

Get 12-month Premium Membership for free. Deposit and send us an email to premium@tradimo.com to claim your free Premium Membership.

Open an Account
show less