Welcome to the new Tradimo learning platform. If you come from the previous version of Tradimo, you need to register again. Apologies for the inconvenience

Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/3:55

3. Managen der Pending Order

In der vorangegangenen Lektion hast du gelernt, wie du die Richtung, in die du tradest, bestimmst und an welche Stellen du deinen bevorstehenden Einstieg und deine Stop-Losses setzt.

Manage die Pending Order, während du darauf wartest, in den Markt einzusteigen

Da der Einstieg und der Stop-Loss auf dem High und dem Low der letzten zehn Candles beruhen, kann es passieren, dass eine neue Candle ein neues High oder Low, in Bezug auf die letzten zehn Candles, ausbildet.

Sieh dir das Bild rechts an. Es zeigt eine bevorstehende Order für einen Long Trade.

Du erkennst, dass die Pending Stop Order auf das High der letzten zehn Candles gelegt wurde, zu erkennen durch 1, und der zugehörige Stop-Loss auf das Low der letzten zehn Candles gelegt wurde, siehe 2.

Du steigst nur in den Markt ein, wenn eine bullishe Candle das alte High durchstößt und somit die Buy Stop Order aktiviert - siehe 1.

Passe deine Pending Order an neue Highs und Lows an

Im nächsten Bild auf der rechten Seite, kannst du sehen, dass sich eine neue Candle ausgebildet hat, bevor die Pending Order ausgeführt wurde. Das bedeutet, dass wir nun die "neuen" letzten zehn Candles betrachten, die ein neues High und Low haben.

Du müsstest nun deine Pending Buy Stop Order an das neue High der letzten zehn Candles anpassen, siehe 1, und der Pending Stop-Loss an das neue Low, siehe 2.

Bis die Pending Order ausgeführt wird, würdest du kontinuierlich deine ausstehenden Einstiege und Stop-Losses an die neuen Highs und Lows, durch die Ausbildung neuer Candles, anpassen.

In einem Short Trade passt du deine Pending Sell Stop Order an

In einem Short Trade würdest du deine Pending Sell Stop Order an die neuen Lows und dein Stop-Loss an die neuen Highs anpassen, die durch die Ausbildung neuer Candles entstehen.

Sieh dir das rechte Bild an. Du kannst bei 1 eine Pending Sell Stop Order, bei 2 das zugehörige Stop-Loss, erkennen. Wenn eine Candle die Sell Stop Order berührt, wird diese ausgeführt und du steigst in den Markt ein.

Passe deine Pending Order an neue Highs und Lows an

Wenn eine neue Candle ausgebildet wird, bevor die Order ausgeführt wird, kann es zur Ausbildung eines neuen Highs oder Lows kommen, wodurch du die Pending Order entsprechend anpassen musst.

Das rechte Bild zeigt, dass der Pending Stop-Loss zur Pending Order an das neue High der letzten zehn Candles angepasst wurde, wie in 2 gezeigt.

Beachte, dass sich in diesem neuen Satz aus zehn Candles das Low nicht verändert hat, weswegen es die Pending Sell Stop Order, siehe 1, nicht verschoben wird.

Bis die Pending Order ausgeführt wird, würdest du den Einstieg und das zugehörige Stop-Loss stetig an die Ausbildung neuer Candles anpassen.

Wenn sich das High oder das Low der letzten zehn Candles bei der Ausbildung einer neuen Candle nicht verändert hast, musst du, entsprechend der Traderichtung, nichts ändern.

 Nachdem deine Pending Order ausgeführt wurde, musst du deinen Trade beobachten und den Stop-Loss anpassen.