Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

Gator Oszillator

Der Gator Oszillator ist dem Alligator Indikator sehr ähnlich, der dir dabei hilft, Trendwechsel beim Preis eines Wertpapieres zu erkennen. Der größte Unterschied zwischen den beiden Indikatoren liegt darin, dass der Alligator Indikator Gleitende Durchschnitts-Linien verwendet, während beim Gator ein Histogramm angezeigt wird.

Der Gator Oszillator hilft, die vier Phasen im Lebenszyklus eines Trends zu erkennen: Ausbildung, Verstärkung, Auslauf der Schwungkraft und Erschöpfung. Er hilft dir, in einen Trend einzusteigen, während er sich ausbildet und abzuspringen, bevor er endet.

 

Der Gator Indikator basiert auf dem Prinzip, dass Trends – wie ein lebender (Alli)gator – vier Phasen durchlebt:

  1. Schlafen (Erschöpfung)
  2. Aufwachen (Ausbildung)
  3. Essen (Verstärkung)
  4. Sättigung (Auslauf der Schwungkraft)

Grüne Balken zeigen eine Verstärkung des Trends an, rote Balken eine Schwächung

Der Gator Oszillator tritt in einer separaten Box unterhalb des Preischarts des Wertpapiers als Histogramm aus grünen und roten Balken auf. Jede Zeitperiode wird durch zwei Balken repräsentiert, einer über dem anderen. Manchmal sind beide grün, manchmal beide rot und manchmal weisen sie beide Farben auf.

Ein grüner Balken zeigt an, dass ein Trend stärker wird im Vergleich zum bisherigen Preisverhalten, ein roter Balken eine Schwächung.

 

Ein grüner Balken zeigt an, dass ein Trend stärker wird im Vergleich zum bisherigen Preisverhalten, ein roter Balken eine Schwächung.

Das folgende Bild zeigt, wie der Gator Oszillator in einem Chart aussieht:

Die vier Phasen des Gators

Im Folgenden wird dir jede der vier Phasen erklärt:

Schlafphase

Während der Gator-Schlafphase sind beide Balken rot.

Der untere Chart zeigt dies an einem realen Beispiel:

Erwachensphase

Die Gator-Erwachensphase folgt auf die Schlafphase und kann daran erkannt werden, dass ein roter Balken grün wird. Es ist nicht wichtig, ob der rote oder der grüne Balken über oder unter der Nulllinie liegt, solange beide Balkenfarben vorliegen.

Der untere Chart zeigt dies an einem realen Beispiel:

Essensphase

Während der Gator-Essensphase werden beide Balken grün.

Der untere Chart zeigt dies an einem realen Beispiel:

Sättigungsphase

Die Gator-Sättigungsphase folgt auf die Essensphase und tritt auf, wenn einer der grünen Balken rot wird. Auch hier gilt, dass es egal ist, ob der grüne oder der rote Balken oberhalb oder unterhalb der Nulllinie ist, solange beide Farben auftauchen.

Der untere Chart zeigt dies an einem realen Beispiel:

Steig in den Markt ein, wenn der Gator erwacht

Wenn du den Gator Oszillator benutzt, suchst du nach Erwachensphasen, um in den Markt einzusteigen. Du hältst den Trade durch die Essensphase und verlässt den Trade und streichst den Profit ein, wenn die Sättigungsphase erreicht ist, da sich der Trend in dieser Phase seiner Vollendung nähert.

Beginne einen Trade während der Erwachensphase, halte ihn während der Essensphase und verlasse ihn während der Sättigung.

 

Da der Gator Oszillator auf gleitenden Durchschnitten beruht, musst du die Zeitverzögerung beachten, die zwischen einer Preisbewegung und der Veränderung des Oszillators liegen kann.

Außerdem sagt dir der Gator Oszillator nur, wie stark oder schwach ein Trend ist. Er sagt dir nicht in welche Richtung der Preis sich wahrscheinlich bewegt. Der Oszillator sollte deswegen mit anderen Indikatoren oder einem gewissen Regelsatz, der definiert, in welche Richtung sich der Trend bewegt, kombiniert werden.

Am besten geeignet für mittlere bis hohe Zeitrahmen

Der Gator Oszillator funktioniert gut für alle Marktbedingungen, da er dafür entwickelt wurde, jede Phase des Marktzyklus zu identifizieren.

Am besten ist der Oszillator für mittlere bis hohe Zeitrahmen geeignet.

 

Zusammenfassung

In diesen Artikel hast du gelernt, dass ...

  • … der Gator Oszillator ein Indikator ist, der dir hilft, Trendwechsel beim Preis eines Wertpapiers zu erkennen.
  • … der Gator Oszillator vier verschiedene Phasen durchläuft: Aufwachen (Ausbildung), Essen (Verstärkung), Sättigung (Auslauf der Schwungkraft) und Schlafen (Erschöpfung).
  • … der Oszillator als Histogramm aus grünen und roten Balken im Chart auftaucht.
  • … jede Zeitperiode durch zwei Balken repräsentiert wird, die entweder beide rot, beide grün oder gemischt sein können.
  • … ein grüner Balken einen stärkeren Trend, ein roter Balken einen schwächeren Trend als vorher anzeigt.
  • … beide Balken während der Schlafphase rot sind.
  • … die Erwachensphase auf die Schlafphase folgt und dadurch identifiziert wird, dass ein roter Balken grün wird.
  • … sich beide Balken während der Essensphase grün färben.
  • … die Sättigungsphase nach der Essensphase auftritt, wenn einer der grünen Balken rot wird.
  • … man als Trader während der Erwachensphase des Indikators in den Trade einsteigt, den Trade über die Essensphase hält und den Trade während der Sättigungsphase verlässt.
  • … es eine Zeitverzögerung zwischen der Preisbewegung und der Veränderung des Indikators bzw. den verschiedenen Phasen geben kann.
  • … der Gator Oszillator dir nur sagt, wie stark oder schwach ein Trend ist - nicht, in welche Richtung sich der Preis bewegt.
  • … der Oszillator bei allen Marktbedingungen funktioniert, da er dafür entwickelt wurde jede Phase des Marktzyklus zu identifizieren.
  • … der Oszillator jedoch am besten bei mittleren bis hohen Zeitrahmen verwendet wird.
  • … der Oszillator auf niedrigeren Zeitrahmen falsche Signale produzieren kann.

Markets.com

Markets.com
Minimum Deposit$100
Average Spread2,2 pips
RegulationCySEC, FSB
Founded2010

Why

Get 12-month Premium Membership for free. Deposit and send us an email to premium@tradimo.com to claim your free Premium Membership.

Open an Account

eToro

eToro
Minimum Deposit$500
Average Spread3 pips
RegulationFCA
Founded2008

Why

Get 12-month Premium Membership for free. Deposit and send us an email to premium@tradimo.com to claim your free Premium Membership.

Open an Account
show less