Welcome to the new Tradimo learning platform. If you come from the previous version of Tradimo, you need to register again. Apologies for the inconvenience

Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/1:52

Schritt 1: Bestimme die Marktrichtung

Bestimme die Marktrichtung mit Hilfe der Fractals auf dem 30-Minuten-Chart

Wechsle zum 30-Minuten-Zeitrahmen (M30).

Die Abbildung rechts zeigt ein Fractal. Ein Fractal-Indikator wird als kleines Dreieck entweder über oder unter einem japanischen Candlestick angezeigt. Ein Fractal, das über einem japanischen Candlestick erscheint, ist ein Up-Fractal. Ein darunter erscheinendes Fractal ist ein Down-Fractal.

Auf Fractals wird in der gesamten Beginner-Strategie Bezug genommen. Beachte, dass du warten musst, bis zwei Candlesticks auf der rechten Seite des Fractals geschlossen haben. Erst das bestätigt, dass das Fractal echt ist. Bis das geschieht, ignoriere das Fractal – es sagt noch nichts aus.

Ein durchbrochenes Fractal zeigt die Marktrichtung an

Ein Up-Fractal wird durchbrochen, wenn ein Candlestick rechts davon höher steigt als der Höchstkurs des Candlesticks, über dem sich das Fractal gebildet hat. Ein Down-Fractal wird durchbrochen, wenn ein Candlestick rechts davon tiefer fällt als der Tiefstkurs des Candlesticks, unter dem sich das Fractal gebildet hat.

Hinweis: Der Moment des Durchbruchs der Höchst- oder Tiefstkurse der Candlesticks, an denen sich Fractals gebildet haben, ist das entscheidende Kriterium, nicht der Durchbruchs des Fractals selbst.

In der Abbildung rechts siehst du, dass der Höchstkurs des Candlesticks unter dem Fractal (1) von einem Candlestick rechts davon durchbrochen wird (2).

Du erkennst die Marktrichtung daran, welche Art von Fractal durchbrochen wird

Um die Marktrichtung zu bestimmen, suche das letzte gebrochene Up-Fractal und das letzte gebrochene Down-Fractal auf dem 30-Minuten-Chart. Bestimme nun, welches von diesen beiden Fractalen zuletzt durchbrochen wurde. Wurde zuletzt das Up-Fractal durchbrochen, herrscht ein Aufwärtstrend im Markt. Wurde zuletzt das Down-Fractal durchbrochen, geht die Marktrichtung nach unten.

Wichtig: hierbei zählt nicht die Position des Fractals welche durchbrochen wurde, sondern der Punkt, an dem es durchbrochen wird. Sieh dir dazu das folgende Chart an:

Wie du siehst, wurde das Down-Fractal 1 durchbrochen. Dies wird angezeigt durch 2 – das ist der Punkt des Durchbrechen des Fractals. Allerdings ist das letzte Fractal, was durchbrochen wurde, das Up-Fractal 3. Die Candle 4 zeigt den Punkt des Durchbrechens. Dies ist also das letzte Durchbrechen eines Fractals und da es sich dabei um ein Up-Fractal handelt, ist die Marktrichtung steigend.