Welcome to the new Tradimo learning platform. If you come from the previous version of Tradimo, you need to register again. Apologies for the inconvenience

Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/6:05

Schritt 3: Pending Order eingeben

In der vorherigen Lektion hast du gelernt, wie du eine Trading-Gelegenheit findest. In dieser Lektion lernst du, diese Trading-Gelegenheit nur dann zu nutzen, wenn ein bestimmtes Kursniveau erreicht wird.

Eine Pending Order ist ein potenzieller Trade. Sie wird erst dann ausgeführt, wenn der Kurs das Kursniveau erreicht, das der Trader vorgegeben hat.

 

Anstatt zu warten, bis der Kurs den von dir ermittelten Einstiegskurs erreicht, kannst du eine Pending Order eingeben. Eine Pending Order ist ein potenzieller Trade, der automatisch, und auch nur dann ausgeführt wird, wenn der Kurs das von dir angegebene Niveau erreicht.

Befolge je nach Markttrend eine dieser Anleitungen:

  • Der Marktrend geht nach oben
  • Der Markttrend geht nach unten

Der Markttrend geht nach oben: Gib eine Pending Buy Stop Order ein

Wenn du einen Aufwärtstrend im Markt festgestellt hast, gibst du eine „Pending Buy Stop Order“ ein. Dazu musst du Einstiegskurs, Stop-Loss, Gewinnziel und Positionsgröße für deinen Trade festlegen.

Überprüfe die News

Bevor du deine Pending Order eingibst, solltest du überprüfen ob News anstehen, die deinen Trade bzw. dein Währungspaar beeinflussen könnten. Sollten solche News oder Veröffentlichungen anstehen, gibst du keine Pending Order ein.

Wenn Veröffentlichungen von News oder Berichten anstehen, solltest du keine Trades platzieren.

News können die Volatilität drastisch erhöhen, die Marktrichtung plötzlich ändern, oder deinen Stop-Loss in Sekunden auslösen.

Lege den Einstiegskurs auf Basis des letzten Up-Fractals fest

Ziehe eine Linie am Höchstkurs des Candlesticks unmittelbar unter dem letzten Up-Fractal. Diese Linie ist das Kursniveau, bei dem du in den Markt einsteigen wirst – also der Einstiegskurs für deine Pending Order.

Die blaue Linie im Chart unten zeigt den Einstiegskurs deiner Pending Buy Stop Order in MT4.

Erreicht der Kurs dieses Niveau, wird die Pending Order automatisch ausgeführt und dein Trade platziert.

  1. Letztes Down-Fractal
  2. Der Kurs durchbricht das letzte Down-Fractal 1 – das Signal für die Trading-Gelegenheit
  3. Der Einstiegskurs für die Pending Buy Stop Order bei 1,31001
  4. Nächster Pivot-Punkt über dem Einstiegskurs

Lege den Stop-Loss auf Basis des letzten Down-Fractals fest

Ziehe eine Linie an der Spitze des letzten Down-Fractals. Hier setzt du deinen Stop-Loss. Die rote Linie im folgenden Chart zeigt das Kursniveau, das du für deinen Stop-Loss festgelegt hast.

  1. Einstiegspunkt für die Pending Buy Stop Order, wenn der Kurs das Hoch des Candlesticks unter dem letzten Up-Fractal kreuzt
  2. Der Stop-Loss wird an der Spitze des letzten Down-Fractals bei einem Kursniveau von 1,30825 gesetzt

Lege dein Gewinnziel auf Basis des Pivot-Punkts fest

Der nächste Pivot-Punkt über dem Einstiegspunkt auf deinem Chart markiert dein Gewinnziel. Die grüne Linie zeigt das Kursniveau, das du als dein Gewinnziel eingibst.

  1. Einstiegspunkt für die Pending Buy Stop Order, wenn der Kurs das Hoch des Candlesticks unter dem letzten Up-Fractal kreuzt
  2. Stop-Loss wird an der Spitze des letzten Down-Fractals gesetzt
  3. Gewinnziel bei einem Kursniveau von 1,31265 – dem nächsten Pivot-Punkt über dem Einstiegskurs

Allerdings solltest du dir merken, dass du den übernächsten Pivot Point als Ziel setzt, wenn das Gewinnziel weniger als 5 Pips entfernt ist. Somit rechnest du den Spread in dein Ziel ein und sicherst dir ein angemessenes Risiko-Ertrags Verhältnis.

Gib die Positionsgröße je nach Größe deines Trading Kontos ein

Du solltest pro $100 auf deinem Trading Konto nicht mehr als abgerundet 0,01 Lots traden (beim Trading mit einem Hauptwährungspaar mit US-Dollar als Gegenwährung).

Lass niemals Trades über das Wochenende offen. Falls du um 18:00 Uhr GMT an einem Freitag noch offene Order hast, storniere sie umgehend.

 

Falls du beispielsweise $450 auf deinem Konto hast, tradest du höchstens ein Volumen von 0,045 Lots, abgerundet auf 0,04 Lots.

Falls dein Trading-Konto in einer anderen Währung als US-Dollar geführt wird, rechne den Betrag einfach mit dem aktuellen Wechselkurs in US-Dollar um und lege darauf beruhend deine Positionsgröße fest.

Der Markttrend geht nach unten: Gib eine Pending Sell Stop Order ein

Wenn du einen Abwärtstrend im Markt festgestellt hast, gibts du eine „Pending Sell Stop Order“ ein. Dazu musst du Einstiegskurs, Stop-Loss, Gewinnziel und Positionsgröße deines beabsichtigten Trades festlegen.

Überprüfe die News

Bevor du deine Pending Order eingibst, solltest du überprüfen ob News anstehen, die deinen Trade bzw. dein Währungspaar beeinflussen könnten. Sollten solche News oder Veröffentlichungen anstehen, gibst du keine Pending Order ein.

News können die Volatilität drastisch erhöhen, die Marktrichtung plötzlich ändern, oder deinen Stop-Loss in Sekunden auslösen.

Lege den Einstiegskurs auf Basis des letzten Down-Fractals fest

Ziehe eine Linie am Tiefstkurs des Candlesticks unmittelbar über dem letzten Down-Fractal. Diese Linie ist das Kursniveau, zu dem du in den Markt einsteigen wirst – also der Einstiegskurs für deine Pending Order.

Erreicht der Kurs dieses Niveau, wird die Pending Order automatisch ausgeführt und dein Trade platziert.

  1. Letztes Up-Fractal
  2. Kurs durchbricht das letzte Up-Fractal 1 – das Signal für die Trading-Gelegenheit
  3. Einstiegskurs für die Pending Sell Stop Order bei 1,31045
  4. Nächster Pivot-Punkt unter dem Einstiegskurs

Lege den Stop-Loss auf Basis des letzten Up-Fractals fest

Ziehe eine Linie an der Spitze des letzten Up-Fractals. Hier setzt du deinen Stop-Loss. Die rote Linie im folgenden Chart zeigt, wo du deinen Stop-Loss setzt.

  1. Einstiegspunkt für die Pending Sell Stop Order, wenn der Kurs das Tief des Candlesticks über dem letzten Down-Fractal kreuzt
  2. Der Stop-Loss wird an der Spitze des letzten Up-Fractals bei einem Kursniveau von 1,31133 gesetzt
  3. Nächster Pivot-Punkt unter dem Einstiegskurs

Lege dein Gewinnziel auf Basis des Pivot-Punkts fest

Der nächste Pivot-Punkt unter dem Einstiegspunkt auf deinem Chart markiert dein Gewinnziel. Die grüne Linie zeigt, wo du dein Gewinnziel setzt.

  1. Einstiegspunkt für die Pending Sell Stop Order, wenn der Kurs das Tief des Candlesticks über dem letzten Down-Fractal kreuzt
  2. Der Stop-Loss wird an der Spitze des letzten Up-Fractals gesetzt
  3. Gewinnziel bei einem Kursniveau von 1,30891 – dem nächsten Pivot-Punkt unter dem Einstiegskurs

Allerdings solltest du dir merken, dass du den übernächsten Pivot Point als Ziel setzt, wenn das Gewinnziel weniger als 5 Pips entfernt ist. Somit rechnest du den Spread in dein Ziel ein und sicherst dir ein angemessenes Risiko-Ertrags Verhältnis.

Gib die Positionsgröße je nach Größe deines Trading Kontos ein

Du solltest pro $100 auf deinem Trading Konto nicht mehr als abgerundet 0,01 Lots traden (beim Trading mit einem Hauptwährungspaar mit US-Dollar als Gegenwährung).

Lass niemals Trades über das Wochenende offen. Falls du um 18:00 Uhr GMT an einem Freitag noch offene Order hast, storniere sie umgehend.

 

Falls du beispielsweise $450 auf deinem Konto hast, tradest du höchstens ein Volumen von 0,045 Lots, abgerundet auf 0,04 Lots.

Falls dein Trading-Konto in einer anderen Währung als US-Dollar denominiert ist, rechne den Betrag einfach mit dem aktuellen Wechselkurs in US-Dollar um und lege darauf beruhend deine Positionsgröße fest.