Welcome to the new Tradimo learning platform. If you come from the previous version of Tradimo, you need to register again. Apologies for the inconvenience

Welcome to Tradimo! Here is our special offer for new users: Buy your first course now and get 10% off! 

0:00/4:13

Schritt 2: Finde die Trade-Gelegenheit

Im vorherigen Schritt hast du den übergreifenden Markttrend für eine Währung bestimmt. Als Nächstes suchst du nach konkreten Trading-Gelegenheiten.

Um zu bestimmen, wo genau du im nächsten Schritt die Pending Order eingibst, wechsle zunächst auf den 5-Minuten-Chart. Warte dann, bis der Kurs eine kurze Gegenbewegung zum vorherrschenden Markttrend macht – in der Hoffnung, dass sich der Kurs danach umkehrt und sich stärker als zuvor in Richtung des ursprünglichen Markttrends bewegt.

Benutze die Fractals auf dem 5-Minuten-Chart

Stelle zunächst einen 5-Minuten- Zeitrahmen ein.

Um festzustellen, wie weit der Kurs sich gegen den ursprünglichen Markttrend bewegen muss, greifst du wieder auf Fractals zurück. Dazu wartest du, bis auf dem 5-Minuten-Chart ein dem Markttrend entgegengesetztes Fractal durchbrochen wird. Beachte, dass dies zwischen 15 Minuten und 2 Stunden – teilweise auch länger – dauern kann.

Behalte gleichzeitig den übergreifenden Markttrend im Auge und achte auf Änderungen

Während du wartest, bis sich ein solches Fractal auf dem 5-Minuten-Chart bildet und dann durchbrochen wird, kann sich der Markttrend ändern. Das beobachtest du auf dem 30-Minuten-Chart. Du solltest den Markttrend kontinuierlich alle 30 Minuten neu prüfen. Falls er sich tatsächlich ändert, kehre zum ersten Schritt zurück.

Deine Trading-Gelegenheit hängt vom Markttrend ab

Befolge diese Anleitungen entsprechend dem Trend, den du auf dem 30-Minuten-Chart bestimmt hast.

  • Der Markttrend geht nach oben
  • Der Markttrend geht nach unten

Der Markttrend geht nach oben: Suche nach einem durchbrochenen Down-Fractal

Wenn du zum 5-Minuten-Zeitrahmen gewechselt hast, zeichne auf dem letzten dort erschienenen Candlestick eine vertikale Linie ein, wie im Chart unten zu sehen. Was vor, also links von, dieser vertikalen Linie passiert ist, beachtest du nicht. Du wartest auf eine Trading-Gelegenheit nach, also rechts von, dieser vertikalen Linie.

1 Die vertikale Linie zeigt, wo du zum 5-Minuten-Chart gewechselt hast – jetzt wartest du auf eine Trading-Gelegenheit nach dieser Linie

Warte, bis sich nach der vertikalen Linie ein Down-Fractal bildet und durchbrochen wird

Jetzt wartest du, bis sich ein Down-Fractal bildet und durchbrochen wird. Damit hast du deine Trading-Gelegenheit gefunden und kannst den nächsten Schritt machen. Bis ein Down-Fractal durchbrochen wird, kannst du alle sich eventuell bildenden Up-Fractals außer Acht lassen.

Im folgenden Chart siehst du, dass sich am Candlestick unmittelbar nach der vertikalen Linie ein Down-Fractal gebildet hat. Ziehe eine Linie am Tiefstpunkt dieses Candlesticks. Du wartest nun darauf, dass der Kurs diese Linie durchbricht.

  1. Die vertikale Linie zeigt, wo du zum 5-Minuten-Zeitrahmen gewechselt hast
  2. Nach der vertikalen Linie hat sich ein Down-Fractal gebildet

Nachdem sich das Down-Fractal gebildet hat, musst du warten, bis der Kurs die von dir eingezeichnete horizontale Linie durchbricht.

Falls sich ein neues Down-Fractal bildet, bevor das vorherige durchbrochen wurde, warte, bis dieses neue Fractal als „echt“ bestätigt wird. Ist das der Fall, ziehst du deine horizontale Linie an das Tief der Candle über dem neuen Down-Fractal und wartest, bis der Kurs dieses neue Fractal durchbricht.

Im folgenden Chart hat der Kurs das Down-Fractal durchbrochen.

  1. Die vertikale Linie zeigt, wo du zum 5-Minuten-Zeitrahmen gewechselt hast
  2. Ein Down-Fractal hat sich nach der vertikalen Linie gebildet
  3. Der Kurs hat das letzte Down-Fractal 2 durchbrochen – dies ist deine Trading-Gelegenheit

Nächster Schritt

Sobald der Kurs ein Fractal durchbrochen hast, bist du bereit für den nächsten Schritt: Eingabe deiner Pending Order.

Der Markttrend geht nach unten: Suche nach einem durchbrochenen Up-Fractal

Wenn du zum 5-Minuten-Zeitrahmen gewechselt hast, zeichne auf dem letzten Candlestick auf deinem Chart eine vertikale Linie ein, wie im Chart unten gezeigt. Was vor, also links von, dieser vertikalen Linie passiert ist, beachtest du nicht. Du wartest auf eine Trading-Gelegenheit nach, also rechts von, dieser vertikalen Linie.

  1. Die vertikale Linie zeigt, wo du zum 5-Minuten-Chart gewechselt hast – jetzt wartest du auf eine Trading-Gelegenheit nach dieser Linie

Warte, bis sich nach der vertikalen Linie ein Up-Fractal bildet

Jetzt wartest du, bis sich ein Up-Fractal bildet. Dieses Up-Fractal muss anschließend durchbrochen werden – so findest du deine Trading-Gelegenheit. Bis ein Up-Fractal durchbrochen wird, kannst du alle sich eventuell bildenden Down-Fractals ignorieren.

Der folgende Chart zeigt ein Up-Fractal am Candlestick unmittelbar nach der vertikalen Linie. Ziehe eine Linie am Höchstpunkt dieses Candlesticks und warte darauf, dass der Kurs diese Linie durchbricht.

  1. Die vertikale Linie zeigt, wo du zum 5-Minuten-Zeitrahmen gewechselt hast
  2. Nach der vertikalen Linie hat sich ein Up-Fractal gebildet

Nachdem sich das Up-Fractal gebildet hat, musst du warten, bis der Kurs die von dir eingezeichnete horizontale Linie durchbricht.

Falls sich ein neues Up-Fractal bildet, bevor das vorherige durchbrochen wurde, warte, bis dieses Fractal als „echt“ bestätigt wird. Ist das der Fall, ziehst du deine horizontale Linie auf das neue Up-Fractal und wartest, bis der Kurs dieses neue Fractal durchbricht.

Im folgenden Chart hat der Kurs das Up-Fractal durchbrochen.

  1. Die vertikale Linie zeigt, wo du zum 5-Minuten-Zeitrahmen gewechselt hast
  2. Ein Up-Fractal hat sich nach der vertikalen Linie gebildet
  3. Der Kurs hat das letzte Up-Fractal durchbrochen 2 – dies ist deine Trading-Gelegenheit